Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

15.08.2011 – 13:58

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1452) Batteriedämpfe explodierten - sieben Verletzte

Nürnberg (ots)

Zu einem schweren Betriebsunfall kam es am vergangenen Freitag (12.08.2011) im Nürnberger Stadtteil Leyh. Sieben Personen wurden dabei verletzt und mussten ärztlich behandelt werden.

Gegen 16:15 Uhr war ein Mitarbeiter einer Firma in der Sigmundstraße damit beschäftigt, die Batterie eines Gabelstaplers vom Ladegerät zu entfernen. Nach vorläufigen Ermittlungen der Nürnberger Kripo entzündeten sich dabei Batteriesäuredämpfe, die zu einer Explosion führten. Der 23-jährige Arbeiter erlitt dabei Verätzungen, sechs weitere Kollegen klagten wenig später über Atemwegsbeschwerden.

Der 23-Jährige kam nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus. Seine Kollegen wurden ambulant behandelt. Die Ermittlungen der Kripo Nürnberg dauern noch an.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken