Das könnte Sie auch interessieren:

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

POL-HB: Nr.: 0044--Lkw samt Anhänger gestohlen - Polizei fahndet mit Fotos nach Verdächtigen--

Bremen (ots) - - Unbekannte Täter entwendeten am 22. Mai 2018 um kurz nach Mitternacht einen Lkw mit zwei ...

POL-BO: Fahranfänger (18) kommt von Straße ab und kollidiert mit Hauswand - Zeugen gesucht!

Herne / Castrop-Rauxel (ots) - Am späten Dienstagabend (15. Januar) ist es in Herne-Börnig zu einem ...

03.01.2001 – 12:11

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (3) Zwei schwere Verkehrsunfälle im Landkreis Roth

      Schwabach (ots)

Am 02.01.2001, gegen 18.40 Uhr, fuhr eine
42-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Roth mit ihrem Pkw
Nissan von Massendorf in Richtung Obersteinbach. In einer
leichten Linkskurve kam sie auf regennasser Fahrbahn nach rechts
ab und prallte gegen einen Wasserdurchlass. Der Pkw stellte sich
auf, flog ca. 25 m durch die Luft und überschlug sich dabei
mehrfach. Die Fahrerin wurde, da sie nicht angegurtet war, aus
dem Pkw geschleudert. Auf dem Beifahrersitz befand sich ihre
12-jährige Tochter. Diese wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Die
Fahrerin und ihre Tochter zogen sich lebensgefährliche
Kopfverletzungen zu und wurden mit dem Rettungshubschrauber in
Kliniken nach Nürnberg und Regensburg gebracht.

    Gegen 21.30 Uhr kam eine 28-Jährige aus Pleinfeld, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, auf der Straße zwischen Stirn und Großweingarten auf eisglatter Straße nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere Baumstämme. Die 28-Jährige wurde in ihrem Pkw Opel Kadett eingeklemmt und erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen. Mit dem Rettungshubschrauber wurde sie anschließend ins Klinikum Erlangen transportiert.

    Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang an die Kraftfahrer, die Geschwindigkeit der Witterung anzupassen und den Gurt immer anzulegen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken