Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

17.03.2011 – 10:07

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (497) Raub und andere Delikte aufgeklärt - drei Haftbefehle

Fürth (ots)

Die Polizeiinspektion Fürth ermittelt derzeit gegen mehrere Beschuldigte wegen Raubes und Gewaltdelikte, die im Februar 2011 in Fürth begangen wurden. Inzwischen erließ der zuständige Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen drei Tatverdächtige.

Am Abend des 14.02.2011 (Montag) war es gegen 19:15 Uhr im Fürther Osten zu einem Raubdelikt gekommen. Ein 49-Jähriger war von mehreren Jugendlichen aufgefordert worden, sein mitgeführtes Bargeld herauszugeben. Als er dies verweigerte, schlugen sie auf ihn ein. Erst als er daheim war, verständigte er Rettungsdienst und Polizei. Er wurde nach Erstversorgung schwer verletzt in ein Klinikum gebracht. Als Tatverdächtige ermittelten die Beamten drei Männer im Alter von 16, 17 und 18 Jahren.

Der 16-jährige Jugendliche sowie der 18-jährige Heranwachsende sind weiterhin dringend verdächtigt, am selben Abend gegen 19:45 Uhr zwei 22-Jährige tätlich angegriffen und verletzt zu haben. Eine Zivilstreife der Polizeiinspektion Fürth nahm im Zuge der Fahndung die beiden Beschuldigten in der Nähe des Tatortes fest.

Dem Trio wird zudem zur Last gelegt, am Abend des 12.02.2011 (Samstag) in ein Telekommunikationsgeschäft in der Fürther Südstadt eingebrochen zu haben. Sie flüchteten damals ohne Beute, hatten jedoch einen Sachschaden in Höhe von über 1000 Euro angerichtet. Der 16-Jährige ist darüber hinaus dringend verdächtigt, Mitte Februar am Bahnhofsplatz in eine tätliche Auseinandersetzung mit zwei Jugendlichen verwickelt gewesen zu sein. Eine Sachbeschädigung in Form einer eingeschlagenen Scheibe in einem Linienbusses geht nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler indes auf das Konto des 18-Jährigen.

Der zuständige Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Fürth erließ Anfang März auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth Haftbefehl gegen die drei Beschuldigten aus Fürth wegen des dringenden Verdachts des schweren Raubes. Der 18-Jährige war seit seiner Festnahme am 14.02.2011 bereits wegen Verstoßes gegen seine Bewährungsauflagen in Haft. Die Haftbefehle gegen die beiden anderen wurden zwischenzeitlich vollstreckt.

Es wird geprüft, ob die drei für weitere Straftaten in Frage kommen. Die Ermittlungen der Jugendarbeitsgruppe der Polizeiinspektion Fürth dauern an.

Jürgen Ederer/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken