Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

28.11.2000 – 15:14

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (10) Schwerer Verkehrsunfall; hier: Nachtrag

      Nürnberg (ots)

Wie bereits mit OTS berichtet, kam es
heute, 28.11.2000, gegen 10.50 Uhr, auf der Regensburger Straße
in Nürnberg zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen der
Ausfahrt Altenfurt/Fischbach und der Einmündung Breslauer
Straße.

    Die 27-jährige Fahrerin eines Ford Transit kam in stadteinwärtiger Fahrtrichtung zunächst nach rechts aufs Bankett und schleuderte anschließend in den Gegenverkehr. Dabei prallte der Ford gegen einen BMW (3-er Serie), der von einer 21-jährigen Kraftfahrerin aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach gesteuert wurde. Beide Fahrzeuge überschlugen sich und blieben übereinander außerhalb der Fahrbahn liegen.

    Die Fahrerin des Ford Transit erlitt schwere Verletzungen. Ihr 27-jähriger Beifahrer wurde leicht verletzt. Die Fahrerin des BMW wurde ebenfalls schwer verletzt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Ihre beiden Beifahrer (20 und 25) konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und erlitten leichte Verletzungen.

    Die beiden schwer verletzten Fahrzeugführer wurden zur stationären Behandlung ins Südklinikum gebracht. Die Regensburger Straße war bis 13.15 Uhr für den Verkehr in stadtauswärtiger Richtung total gesperrt. Er wurde durch die Verkehrspolizei umgeleitet.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken