Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (10) Eingeschlafen und überschlagen

      Schwabach (ots) - Heute Mittag, gegen 12.35 Uhr, kam es auf
der Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung Berlin zwischen der
Anschlussstelle Allersberg und dem Autobahndreieck Feucht zu
einem Verkehrsunfall, bei dem vier Personen verletzt wurden und
ein Sachschaden in Höhe von 6.000 DM entstand.

    Ein 30-jähriger BMW-Fahrer aus Nordrhein/Westfalen kam, nachdem er vermutlich am Steuer eingeschlafen war, nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich mehrmals und blieb außerhalb der Fahrbahn liegen.

    Der 30-jährige Pkw-Fahrer wurde schwer, seine 30-jährige auf dem Beifahrersitz mitfahrende Ehefrau, lebensgefährlich verletzt. Ihr 10-jähriger Sohn sowie ein 30-jähriger Bekannter, die auf dem Rücksitz des Fahrzeuges saßen, wurden leichter verletzt. Die Frau musste mit dem Rettungshubschrauber ins Süd-Klinikum nach Nürnberg verbracht werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: