Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HB: Nr.: 0049 --Nachtrag: Foto der vermissten 13-Jährigen--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Osterholz Zeit: 17.01.2019, 07:30 Uhr Anbei das Foto der vermissten ...

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

25.08.2000 – 09:52

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (3) BMW auf Tauchstation

      Schwabach (ots)

Am Donnerstag, 24.08.2000, gegen 12.00
Uhr, kam es am Main-Donau-Kanal bei Mittelhembach, an der
Schleuse Leerstetten, Landkreis Roth, zu einem Vorfall, bei dem
ein Pkw samt Anhänger in den Fluten des Main-Donau-Kanales
versank.

    Ein 55-jähriger Mann aus Abenberg wollte sein Boot, mit dem er zuvor auf dem Main-Donau-Kanal gefahren war, wieder an Land bringen. Er fuhr seinen Pkw mit Anhänger rückwärts in die Slipanlage zum Wasser ein. Er hatte sein kleines Motorboot bereits auf dem Trailer verstaut und war eben in Begriff, mit seinem Pkw den Anhänger samt Boot aus dem Wasser zu ziehen. Durch eine Schleusung entstand eine Flutwelle, die den Wasserspiegel bis zu 1 m Höhenunterschied verändern kann. Durch diese Welle schwamm das Boot samt Anhänger auf. Die Hinterräder des heckgetriebenen Fahrzeuges verloren dadurch die Bodenhaftung. Das Gespann kam ins Rutschen und rutschte rückwärts in den Kanal.

    Als der Fahrer dies merkte, sprang er aus dem Fahrzeug. Er wurde bei dem Vorgang nicht verletzt. Der Pkw samt Anhänger sanken bis auf den Grund des Kanales. Das Boot löste sich vom Anhänger und schwamm auf der Wasseroberfläche.

    Nachdem ein Taucher der Berufsfeuerwehr Nürnberg ein Seil an dem Pkw am Grund des Kanals angebracht hatte, wurde der Pkw von der Freiwilligen Feuerwehr Rednitzhembach geborgen.

Der Sachschaden dürfte bei ca. 10.000 DM liegen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken