Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Totes Wildschwein verursacht Verkehrsunfall

      Schwabach (ots) - Heute, gegen 05.00 Uhr, kam es auf der
Bundesautobahn 3, ca. 500 m nach der Anschlussstelle Burgthann
bei Altdorf, Landkreis Nürnberger Land, zu einem Verkehrsunfall
bei dem drei Erwachsene und drei Kinder leicht verletzt wurden.

    Ein Pkw Voyager aus dem Raum Gera, besetzt mit drei Erwachsenen im Alter von 33 und 35 Jahren sowie vier Kindern im Alter von 3 und 11 Jahren, fuhr über ein auf der linken Fahrspur liegendes totes Wildschwein. Daraufhin geriet der Voyager ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr eine Böschung hoch. Der Kleinbus überschlug sich und fiel auf die Fahrbahn zurück, wo er quer über beide Fahrspuren liegen blieb. Der 33-jährige Fahrer, seine 33-jährige Ehefrau und eine 35-jährige Mitfahrerin wurden leicht verletzt, ebenso drei der vier mitfahrenden Kinder im Alter von 3 und 11 Jahren.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 40.000 DM.     Die Autobahn war bis zur Bergung des Pkw für ca. eine Stunde gesperrt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: