Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-ME: Radfahrer von Pferd getreten - schwer verletzt - Heiligenhaus - 1903137

Mettmann (ots) - Am Samstag, 23.03.2019, gegen 15.10 Uhr kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen ...

05.07.2000 – 03:02

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1)Undichter Kesselwagen -Gemeinsame Presseerklärung- Polizei/Berufsfeuerwehr

      Nürnberg (ots)

Am Dienstag, 04.07.00, gegen 22.02 Uhr,
wurde die Berufsfeuerwehr Nürnberg zu einem Gefahrstoffeinsatz
auf dem Nürnberger Rangierbahnhof gerufen.
    An einem Kesselwagen mit ca. 24 Tonnen Salzsäure kam es zu
einer Leckage im oberen Drittel. Die Leckage wurde von der
Bahnfeuerwehr und der BF Nürnberg mit Leckkissen abgedeckt und
austretende Dämpfe mit Wasser niedergeschlagen. Der Kesselwagen
wurde im Anschluß an die Abdichtaktion abgepumpt und dem
Eisenbahnbundesamt übergeben.
    Im umliegenden Bereich wurde die Bevölkerung vorsorglich
gebeten, die Fenster und Türen geschlossen zu halten.
Meßergebnisse im umliegenden Bereich waren negativ.
Für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit eine Gefährdung.
    Von der BF waren ein Löschzug, ein Gefahrzug und zwei
Freiwillige Feuerwehren im Einsatz.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-211-2350
Fax:        0911-211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken