Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2373) Ungeschickter Betrüger ermittelt

    Nürnberg (ots) - Ein 26-jähriger Nürnberger ist dringend tatverdächtig, im Februar dieses Jahres betrügerisch einen Mobiltelefonvertrag abgeschlossen zu haben. Zur Ermittlung seiner Person trug der Mann durch sein ungeschicktes Verhalten bei.

    Mitte Januar hatte ein junger Mann im Stadtgebiet Nürnberg seinen Ausweis verloren. Nach bisherigem Ermittlungsstand der Kripo Nürnberg fand der Tatverdächtige dieses Dokument und schloss damit einen Mobilfunkvertrag ab. Daraufhin erhielt er ein Handy sowie ein sog. "Netbook" im Wert von knapp 500,-- Euro.

    Aus Sicht der Kriminalbeamten unterschrieb der Beschuldigte glücklicherweise mit seinem eigenen Namen und gab seine eigenen Bankverbindungsdaten an. So gestalteten sich die Ermittlungen relativ einfach.

    Mit den Tatvorwürfen konfrontiert, zog es der 26-Jährige vor, keine Angaben zu machen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Betruges, Unterschlagung und Missbrauchs von Ausweispapieren eingeleitet.

    Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: