Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (8) Vier Widerstandshandlungen gegen Polizeibeamte

      Nürnberg (ots) - Innerhalb von zwei Tagen kam es im
Stadtgebiet Nürnberg zu vier Widerstandshandlungen gegen
Amtsmaßnahmen von Polizeibeamten. Bilanz: 3 verletzte
Polizeibeamte.

    Als am Freitag, gegen 16.35 Uhr, in der Fürther Straße ein 19-jähriger Mann nach vorausgegangener Körperverletzung festgenommen werden sollte, riss er sich mehrfach aus dem Griff der Polizeibeamten los und leistete bei dem Anlegen der Handfesseln Widerstand. Der Mann war mit knapp 3 Promille alkoholisiert, die eingesetzten Beamten wurden nicht verletzt.

    Eineinhalb Stunden später wurde ein 21-jähriger Wehrdienstleistender am Bahnhofsplatz kontrolliert, da er Passanten anpöbelte. Auf Grund seiner starken Alkoholisierung sollte der Mann in Gewahrsam genommen werden. Bei seiner anschließenden Durchsuchung und bei dem weiteren Transport zur Dienststelle leistete der Mann Widerstand und verletzte eine 24-jährige Polizeibeamtin leicht.

    Am Samstagfrüh, gegen 04.30 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte in der Sulzbacher Straße einen 30-jährigen Nürnberger, der mit dem Fahrrad unterwegs war. Als die Beamten ihn nach seinem Alkoholkonsum befragten, stieß er üble Beleidigungen aus und versuchte mit seinem Fahrrad zu flüchten. Während der dann folgenden Festnahme leistete der mit 1,80 Promille alkoholisierte Mann Widerstand und musste gefesselt werden. Bei der Festnahme wurde ein 27-jähriger Polizeibeamter leicht verletzt.

    Gegen 13.30 Uhr geriet ein 57-jähriger Nürnberger auf offener Straße mit seinem Nachbarn derart in Streit, dass Anwohner die Polizei informierten. Als eine Polizeistreife den Streit zu schlichten versuchte, wurde der 57-Jährige noch aggressiver und schlug auf das Dach des Streifenwagens ein. Als er daraufhin in Gewahrsam genommen werden sollte, schlug der 57-Jährige zwei Mal nach einem Polizeibeamten. Erst nach Eintreffen einer weiteren Streife gelang es den Beamten, den Mann ruhig zu stellen. Ein 32-jähriger Polizeibeamter erlitt Hautabschürfungen und diverse Prellungen und ist bis auf Weiteres dienstunfähig.

    Gegen die vier rabiaten Männer werden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: