Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (5) «Handfestes Gewitter»

      Nürnberg (ots) - Gestern Abend hielten sich unter anderem
auf der Wöhrder Wiese in Nürnberg zwei Männer aus Nürnberg und
ein Pärchen aus Münster auf und konsumierten dort Alkohol.

    Als der Gewitterregen gegen 19.45 Uhr einsetzte, suchten sie alle Schutz in einem dort aufgestellten Zelt. Dabei gerieten sie aus nichtigem Grund in Streit. Der 28-jährige Nürnberger schlug schließlich auf den 42-jährigen Münsteraner ein, und als dessen 19-jährige Freundin dazwischengehen wollte, wurde auch sie von dem Nürnberger mit einer Hundeleine geschlagen. Die Münsteraner flüchteten daraufhin zu einem nahe gelegenen Imbissstand, um von dort aus Hilfe zu holen. Sie wurden jedoch von dem 28-Jährigen verfolgt und mit einer zerbrochenen Flasche bedroht. Erst die eintreffende Streife der Polizeiinspektion Ost konnte für Ruhe sorgen. Alle beteiligten Personen wurden zur Dienststelle gebracht. Dort stellte sich heraus, dass alle Atemalkoholwerte um die 1,5 Promille aufwiesen. Als der 28-Jährige zur Ausnüchterung in eine Zelle gebracht werden sollte, leistete er gegenüber den Polizeibeamten Widerstand.

    Gegen das arbeitslose Trio wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet, gegen den Nürnberger zusätzlich wegen Widerstands. Die fünf Hunde, die die Beteiligten bei sich hatten, kamen vorübergehend ins Nürnberger Tierheim.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: