Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1600) Schwerer Verkehrsunfall nach Überholmanöver

    Zirndorf (ots) - In den Nachmittagsstunden des Donnerstag, 11.09.2008, ereignete sich auf der Staatsstraße zwischen Ammerndorf und Zirndorf ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem vier Personen verletzt wurden.

    Gegen 16.10 Uhr befuhr ein 23-jähriger Mann mit seinem BMW die Staatsstraße von Ammerndorf kommend in Richtung Zirndorf. Kurz vor dem Ende des dortigen Überholverbotes wechselte er auf die Gegenfahrbahn, um einen in gleicher Richtung fahrenden Lkw zu überholen.

    Auf Höhe des Lkw kam ihm eine 32-jährige Frau mit ihrem Pkw Opel Corsa entgegen. Der junge Mann zog zunächst nach rechts, touchierte dabei den Lkw und prallte danach mit dem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen.

    Die beiden Fahrzeugführer wurden schwer verletzt mit Verdacht auf diverse Brüche ins Klinikum Fürth verbracht. Die beiden im hinteren Bereich des Opel sitzenden Kinder im Alter von 2 und 4 Jahren wurden leicht verletzt und ebenfalls ins Krankenhaus verbracht.

    An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 20.000 Euro.

    Michael Sporrer/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: