Das könnte Sie auch interessieren:

POL-UN: Schwerte - Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Raub Angestellte schlägt Täter in die Flucht

Schwerte (ots) - Am Mittwoch, den 19.12.2018 betrat ein bisher noch unbekannter Mann gegen 19.00 Uhr die ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-ME: 19-jähriger Langenfelder nach Angriff schwer verletzt: Polizei sucht Zeugen - Monheim - 1901093

Mettmann (ots) - In der Nacht zu Samstag (19. Januar 2019) ist ein 19 Jahre alter Langenfelder vor einer ...

24.03.2000 – 12:31

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (9) Mit unterschlagenem Pkw und ohne Führerschein unterwegs

      Nürnberg (ots)

Am 24.03.2000, gegen 03.15 Uhr, führte
eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte eine
Fahrzeugkontrolle in der Nürnberger Innenstadt durch. Der Fahrer
des neuwertigen Audi A 6 mit Hamburger Kennzeichen wies sich mit
einem griechischen Reisepass aus und händigte den Beamten auch
einen griechischen Führerschein mit seinem Lichtbild aus.

    Bei der näheren Kontrolle der Ausweisdokumente stellten sich bei den Beamten Zweifel an der Echtheit der Papiere ein. Der angebliche 27-jährige Grieche wurde deshalb vorläufig festgenommen.

    Anhand seines Fingerabdruckes wurde der //Grieche// aber bald als 24-jähriger Türke identifiziert, der bereits mit zwei Haftbefehlen wegen Diebstahls und schweren Bandendiebstahls gesucht wurde. Er hat noch eine Freiheitsstrafe von etwa einem Jahr zu verbüßen.

    Den Pkw im Wert von ca. 70.000 DM hatte er sich bis zum 11.03.2000 in Ludwigshafen geliehen und anschließend unterschlagen. Da der griechische Führerschein gefälscht war, fuhr er auch ohne Fahrerlaubnis.

    Der Pkw wurde sichergestellt und an die Mietwagenfirma ausgehändigt. Der Türke kam zur Verbüßung seiner Freiheitsstrafe in Untersuchungshaft. Außerdem soll er nach dem Strafverfahren wegen Urkundenfälschung, Verschaffens falscher amtlicher Ausweise, Unterschlagung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Ausländergesetz in sein Heimatland abgeschoben werden. Er war bereits vom Ausländeramt Nürnberg zur Abschiebung ausgeschrieben.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken