Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (804) Jugendlicher im Schlamm des Mosbacher Weihers gefangen

    Roth (ots) - Gestern Abend, 08.05.2008, gegen 21.20 Uhr, erreichte die Einsatzzentrale der mittelfränkischen Polizei ein Notruf, dass im Mosbacher Weiher bei Spalt ein junger Mann gefangen sei. Die Mitteilerin schilderte aufgeregt, dass zwei Jugendliche (16 Jahre) aus Übermut in den Weiher gegangen seien und sich ein Stück in den Schlamm eingegraben hätten. Einer der beiden konnte sich aus eigener Kraft befreien, der andere steckte mittlerweile bis zu der Hüfte im Schlick fest. Auch mit Hilfe seines Freundes konnte er sich aus der Zwangslage nicht befreien und so musste die Feuerwehr mit einem Rettungsboot ran. Mittlerweile reichte dem jungen Mann das Wasser fast bis zum Hals und er zitterte vor Kälte. Mit leichten Unterkühlungen wurde er vor Ort noch von einem Notarzt und Rettungssanitätern behandelt und ins Klinikum Roth eingeliefert.

    Peter Grimm/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: