Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: 24-Jährige ausgeraubt: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901101

Mettmann (ots) - In der Nacht zu Dienstag (22. Januar 2019) haben zwei Männer eine 24-jährige ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

12.02.2000 – 23:21

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (3) Tödlicher Verkehrsunfall auf Autobahn

      Erlangen (ots)

Am 12.02.2000, gegen 18.40 Uhr, befuhr ein
47-jähriger Mann aus Hersbruck die BAB A 3 mit seinem grauen
Mercedes-Benz in Fahrtrichtung Würzburg. Kurz vor der
Anschlussstelle Tennenlohe fuhr er mit hoher Geschwindigkeit auf
einen vorausfahrenden Kleinwagen auf. Die 34-jährige Fahrerin
dieses Pkw wurde durch die Wucht des Aufpralls so schwer
verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen
erlag.
    Beim Unfallverursacher stellte die Polizei Alkoholeinfluss
fest. Ein Atemalkoholtest ergab knapp über ein Promille. Eine
Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein des
Kraftfahrers sichergestellt. Ein Sachverständiger wurde zur
Unfallaufnahme zugezogen.
Insgesamt entstanden ca. 50.000 DM Sachschaden.
    Die A 3 war von 19.10-21.40 Uhr zwischen den Anschlusstellen
Nürnberg-Nord und Tennenlohe in Richtung Würzburg total
gesperrt.

    Unfallzeugen werden dringend gebeten, sich unter Telefon 09131/760-423 mit der Autobahnpolizei Erlangen in Verbindung zu setzen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen - Einsatzzentrale
Telefon: 09131-760-220
Fax:        09131- 760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken