Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1997) Ohne Reifen unterwegs - Zeugen und Geschädigte gesucht

    Nürnberg (ots) - Einen Schaden von knapp über 4.000,-- Euro verursachte gestern Abend (06.09.07) ein 20-jähriger Erlanger, der mit seinem Pkw ohne Vorderreifen im Westen Nürnbergs unterwegs war und dabei mehrere geparkte Fahrzeuge angefahren hatte.

    Gegen 23:45 Uhr wurde die Polizei von Zeugen verständigt, dass im Stadtteil Schniegling ein VW Golf ohne rechten Vorderreifen mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs sei. Wenig später hielten mehrere Streifen das Fahrzeug in der Brettergartenstraße an.

    Der Fahrer stand offensichtlich unter Alkoholeinwirkung, was ein durchgeführter Test wenig später bestätigte: Über 1,6 Promille zeigte das Gerät an. Am Fahrzeug des 20-Jährigen fehlte tatsächlich der rechte Vorderreifen. Außerdem hatte der Pkw noch weitere Beschädigungen. Auf den Sachverhalt angesprochen, machte der Fahrzeugführer nur wirre Angaben.

    In der Schnieglinger Straße, kurz vor der Einmündung der Westendstraße, bemerkte eine Streife 3 geparkte Pkw, die offensichtlich durch eine Kollision beschädigt worden waren; einige Hundert Meter weiter in der Weihergartenstraße fanden die Beamten die Reste des fehlenden Vorderreifens.

    Wie sich im Zuge der weiteren Ermittlungen herausstellte, befuhr der junge Mann kurz vor seiner Anhaltung den Frankenschnellweg von Erlangen kommend nach Nürnberg nach Angaben von Zeugen mit stark überhöhter Geschwindigkeit. Schon hier soll ein Teil des Reifens gefehlt haben, weil das Fahrzeug starken Funkenflug entwickelte.

    Der Beschuldigte wurde festgenommen und ausgenüchtert. Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Straßenverkehrsgefährdung werden erstattet. Der Pkw wurde sichergestellt.

    Die Nürnberger Verkehrspolizei sucht im Zusammenhang mit diesem Vorfall weitere Zeugen oder Geschädigte. Möglicherweise hat der 20-Jährige in Erlangen oder auf dem Weg nach Nürnberg noch weitere Fahrzeuge beschädigt oder andere Verkehrsteilnehmer gefährdet.

    Hinweise können unter der Telefonnummer (0911) 6583 - 1630 gegeben werden.

    Bert Rauenbusch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: