Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1494) Käsedieb schlief im Rosenbeet ein

    Erlangen (ots) - Am Sonntagmorgen, 01.07.2007, gegen 04.00 Uhr, fanden Passanten einen schlafenden Mann in einem Rosenbeet im östlichen Stadtgebiet. Da neben ihm ein Einkaufswagen, gefüllt mit Lebensmitteln, stand, verständigten sie die Polizei. Der friedlich schlummernde 21-jährige Erlanger wurde von einer Streife geweckt und auf Nachfrage, wo denn der Einkaufswagen her stamme, gab er an, dass er am Vorabend bei einem in der Nähe befindlichen Supermarkt eingekauft hätte. Nachdem sich im Einkaufswagen ausschließlich Großpackungen Käse und andere Lebensmittel befanden, wurden die Beamten argwöhnisch und hakten nach. Schließlich gestand der 21-Jährige, dass er die Lebensmittel aus dem Kühlraum seines Arbeitgebers mitgenommen habe. Erst vor wenigen Wochen hatte er dort eine Lehrstelle angetreten. Dass dem angehenden Jungkoch die Müdigkeit so rasch auf dem Nachhauseweg überfiel, lag daran, dass er vor seinem Diebstahl ordentlich gezecht hatte. Trotz seiner Ruhepause im Rosenbeet hatte der Mann noch immer knapp 1,5 Promille.

    Peter Grimm/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: