Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Betrunkene versuchte sich in Polizeizelle zu strangulieren

    Nürnberg (ots) -     Am 03.01.2000, um 21.30 Uhr, bemerkte die Besatzung eines Rettungswagens eine hilflose und stark angetrunkene weibliche Person, welche in Nürnberg-Reichelsdorf vor der dortigen Post auf der Straße lag.

    Nachdem die 40-jährige Nürnbergerin sich der Erstversorgung widersetzte, wurde eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd zu Hilfe gerufen, welche die Frau in Trunkenheitsgewahrsam nahm.     Den eintreffenden Beamten war die Frau bereits bestens bekannt, da sie schon mehrfach versucht hatte, sich in der Polizeizelle etwas anzutun. Hierdurch sensibilisiert, fiel den Beamten schon bei der ersten Zellenkontrolle wenige Minuten nach der Einlieferung auf, dass die 40-Jährige ihre Nylon-Strumpfhose um den Hals geschlungen hatte, um sich zu strangulieren. Durch sofortiges und beherztes Eingreifen der kontrollierenden Beamten konnte dies verhindert werden.

    Auf Grund dieses Vorfalles wurde sie zur psychologischen Betreuung ins Bezirkskrankenhaus Ansbach eingeliefert.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: