Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

19.05.2019 – 12:33

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: +++ Wochenendpressemitteilung der Polizeiinspektion Lüneburg
Lüchow-Dbg.
Uelzen vom 17. - 19.05.2019 +++

Lüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg - PKW-Aufbruch

Am Freitag wurde in der Zeit zwischen 06:45 und 16:00 Uhr die Seitenscheibe eines geparkten PKW Toyota im Düvelbrooker Weg beim dortigen KGV Düvelsbrook eingeschlagen und eine schwarze Lederhandtasche vom Rücksitz entwendet.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Lüneburg unter Tel. 04131-83062215.

Lüneburg - Brennender Wohnwagen

Am frühen Samstagmorgen gegen 01:45 Uhr wurde der Polizei ein brennender Wohnwagen in der Schützenstraße mitgeteilt. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein auf einer Parkfläche stehender Wohnwagen in Brand und brannte vollständig aus.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Lüneburg unter Tel. 04131-83062215.

Bardowick - Schlägerei mit erheblichen Verletzungen

Am frühen Samstagmorgen gegen 04:00 Uhr wurde ein 23-jähriger Mann aus Lüneburg Opfer einer Schlägerei in Bardowick in der Viti Furth. Ein bislang Unbekannter streckte das Opfer mit einem gezielten Faustschlag nieder, so dass dieser zu Boden fiel. Dort ließ der Unbekannte jedoch nicht vom Opfer ab, sondern trat diesem noch mehrfach gegen den Oberkörper und den Kopf. Danach stieg der Unbekannte in einen PKW und entfernte sich vom Tatort. Das Opfer wurde erheblich verletzt mit einem RTW in das Klinikum verbracht.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Bardowick unter Tel. 04131-925050.

Bardowick - Auseinandersetzung in einer Eventlocation

Am Samstagmorgen gegen 04:00 Uhr kam es in der Viti Furth in Bardowick zu einer Auseinandersetzung im WC-Trakt. Während ein 31-jähriger Mann aus Adendorf in der WC-Kabine saß kippte angeblich ein anderer 30-jähriger Mann aus Dahlenburg eine Flüsssigkeit über die Toilettenwand. Daraufhin ging der Ältere in die Nebenkabine und würgte den Jüngeren. Anschließend wurde noch ein Seifenspender geworfen.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Bardowick unter Tel. 04131-925050.

Lüneburg - Einbruch in ein Schuhgeschäft

In der Zeit von Freitag, 18:00 Uhr bis Samstag, 08:30 Uhr, schlugen Unbekannte zwei Schaufenster eines Schuhgeschäftes in der Glockenstraße ein und entwendeten 4 Paar Schuhe aus der Auslage.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Lüneburg unter Tel. 04131-83062215.

Lüneburg - Raub in einem Getränkemarkt

Am Samstagabend gegen 21:40 Uhr wurde der Polizei ein Raub von Bargeld aus einem Getränkemarkt mitgeteilt. Im Rahmen der Fahndung nach dem flüchtigen Täter konnte dieser in zeitlicher und örtlicher Nähe festgenommen werden. Es handelte sich um einen 31-jährigen Mann der z.Zt. ohne festen Wohnsitz ist. Nach Angaben des Opfers soll der Täter mit einer Stange gedroht haben zu schlagen, wenn er kein Geld bekommen würde. Er flüchtete schließlich mit einem geringen Bargeldbetrag. Die Ermittlungen dauern noch an.

Häcklingen - Brand einer Gartenlaube

Am Samstagabend gegen 00:00 Uhr wurde der Polizei eine brennende Gartenlaube in der Straße Am Bäckfeld gemeldet. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand die Laube bereits in Vollbrand und konnte nicht mehr gerettet werden. Es besteht der dringende Verdacht der Brandstiftung. Ein Tatverdächtiger (männl., 31 Jahre) stellte sich am frühen Morgen in Bad Oeynhausen bei der Polizei. Die Ermittlungen dauern ebenfalls noch an.

Lüneburg - Gefährliche Körperverletzung auf dem Stintmarkt

Am Sonntagmorgen gegen 01:00 Uhr provozieren und bedrängten drei bislang Unbekannte einen 27-jährigen Mann und seine 21-jährige Freundin. Der stark alkoholisierte Mann versuchte sich zu verteidigen. Daraufhin sprühten die Unbekannten Täter mit Pfefferspray und warfen ein Glas in Rtg. des Opfers. Dieses wurde leicht an der Hand verletzt und erlitt Atemnot und Reizungen.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Lüneburg unter Tel. 04131-83062215.

Reppenstedt - Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Sonntagmorgen gegen 03:00 Uhr wurde eine Streifenbesatzung in der Lüneburger Landstraße aufmerksam auf einen PKW Ford. Die weibliche Fzg.führerin (46 Jahre) wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüft. Sie stand unter erheblichem Alkoholeinfluss von über 1,3 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Lüchow-Dannenberg

Versuchter Einbruchdiebstahl

Am späten Freitagabend versuchten zwei Täter, in ein Wohnhaus in Dannenberg/ Ortsteil Prisser, einzubrechen. Sie wurden beim Versuch ins Haus zu gelangen, von einer Anwohnerin überrascht. Hierauf flüchteten die Täter. Hinweise nimmt die Polizei in Lüchow und Dannenberg entgegen.

Trunkenheit im Straßenverkehr

In der Nacht von Freitag zu Samstag, wurden zusammen zwei Fahrradfahrer in Lüchow kontrolliert. Bei der Überprüfung wurde Atemalkoholgeruch bei Beiden festgestellt. Eine Überprüfung ergab eine AAK von 1,99 Promille und 1,74 Promille. Gegen beide Fahrradfahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht

Am Freitag, zwischen 08:00 Uhr und 15:00 Uhr, beschädigte in der Badestraße in Lüchow ein Fußgänger mit einem mitgeführten Gegenstand (möglicher Weise eine Sackkarre) einen geparkten orangefarbenen Fiat Panda. Anschließend entfernte sich der Fußgänger unerlaubt vom Unfallort. Hinweise nimmt die Polizei in Lüchow entgegen.

VU mit Wildschwein

Freitagnacht, kam es auf der Bundesstraße 71, Gemarkung Bergen an der Dumme, zu einem Verkehrsunfall mit einem Wildschwein. Der Pkw prallte gegen das Wildschwein und kam anschließend nach links von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Graben, prallte dann gegen eine Grundstücksmauer und überschlug sich. Der Pkw-Fahrer wurde hierbei leicht verletzt. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Schadenshöhe ca. 18000 Euro.

Versuchter Einbruchdiebstahl

In der Nacht von Freitag zu Samstag wurde versucht, in das Geschäft Wendland-Connection in der Rosenstraße in Lüchow einzubrechen. Die Türen hielten aber den Versuchen stand, dort einzudringen. Schadenshöhe: Einige hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüchow entgegen.

Sachbeschädigung an Pkw

Am Samstag, zwischen 00:30 Uhr und 00:40 Uhr, sind in der Tarmitzer Straße in Lüchow Täter über geparkte Pkw, sowie deren Dächer gelaufen und versachten an drei Pkw Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei in Lüchow entgegen.

Sachbeschädigung an Zaun

Freitagnacht wurde ein Zaun in der Hindenburgstraße, Verbindungsweg zum Citycenter, in Lüchow, durch Randalierer beschädigt. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow entgegen.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Freitagabend wurde in der Ortschaft Laave/Amt Neuhaus ein Pkw Fahrer kontrolliert. Im Rahmen dieser Kontrolle wurde festgestellt, dass der Pkw-Fahrer keinen Führerschein hat. Nun wird wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Trunkenheit im Straßenverkehr

In der Samstagnacht wurde in Clenze / Ortsteil Gistenbeck ein ungarischer Staatsbürger mit seinem Pkw kontrolliert. Bei der Überprüfung wurde eine erhebliche Alkoholbeeinflussung festgestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsunfall mit zwei Motorrädern Unfallort: B 195

Gegen Samstagmittag befuhren zwei Motorradfahrer hintereinander die B 195 aus Richtung Dömitz kommend in Richtung Wehningen. Ausgangs einer Linkskurve kamen beide Motorradfahrer nach rechts von der Fahrbahn ab. Durch den Aufprall neben der Fahrbahn wurde ein Motorradfahrer schwer und der andere Motorradfahrer leicht verletzt. Schadenshöhe ca. 20000 Euro.

Uelzen

Unfallflucht

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Ortsdurchfahrt Wittenwater ein schwarzer Mazda MX 5 beschädigt. Wahrscheinlich touchierte ein anderes Fahrzeug den am Fahrbahnrand geparkten Pkw im Vorbeifahren, wobei an dem Mazda Sachschaden von ca. 4000,- Euro entstand. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Uelzen unter 0581-9300 entgegen.

Platzverweis

Dauerhafte Präsenz zeigte die Polizei auch in den Nächten dieses Wochenendes im Bereich der Gudesstraße. Mit Erfolg - alle feierten friedlich. Einem 40jährigen Mann aus Suderburg und einer 36jährigen Frau aus Uelzen schien dies allerdings nicht zu gefallen, am Samstagmorgen bespuckten sie den Funkstreifenwagen, woraufhin sie einen Platzverweis erhielten.

Schwarzangler

Am Samstag meldete ein aufmerksamer Passant zwei Männer, die illegal am geschützten Gewässer in Pieperhöfen angeln würden. Die Polizei konnte dem Tun der beiden 37jährigen Männer aus Uelzen Einhalt gebieten. Beide erlangten kein "Petriheil", jedoch erwartet sie jetzt ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Erfolgreiche Suche

Um ihren 92jährigen Ehemann sorgte sich eine 86jährige Dame aus einem Ortsteil von Uelzen. Dieser war nach einem Streit in den Wald gelaufen. Noch vor dem Eintreffen weiterer Suchmannschaften konnte der Vermißte durch einen Polizeibeamten abseits des Weges im nahe gelegenen Waldgebiet aufgefunden werden. Der Herr war völlig entkräftet und wurde daher vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell