Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg mehr verpassen.

26.08.2018 – 13:57

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Wochenendpressemeldung der PI Lüneburg/Lüchow-D./Uelzen vom 24.-06.08.2018 ++

POL-LG: ++ Wochenendpressemeldung der PI Lüneburg/Lüchow-D./Uelzen vom 24.-06.08.2018 ++
  • Bild-Infos
  • Download

Lüneburg (ots)

Pressemeldung der Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-D./Uelzen für das Wochenende 24.-26.08.2018

Bereits in der Nacht auf Freitag kam es in Lüneburg im Sültenweg zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Nachdem die Terrassentür aufgehebelt worden war, wurde das Haus durchsucht. Es wurde Bargeld entwendet.

Ein 29-jähriger Lüneburger sprang am frühen Samstagmorgen mit einem Messer und einem Reizstoffsprühgerät bewaffnet in der Salzstraße vor das Fahrrad einer 22-jährigen Lüneburgerin und brachte sie zu Fall. Anschließend forderte er sie auf, sofort ihre Wertsachen herauszugeben. Nachdem sie ihm glaubhaft klarmachen konnte, dass sie keine Wertsachen dabei habe, lief der Täter weg. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der aus der Drogenszene bekannte Mann Am Sande angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Er wurde im Verlaufe des Samstages richterlich vorgeführt und in Haft genommen.

Ebenfalls vermutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führte ein 30-jähriger Lüneburger einen Pkw in der Hamburger Straße. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde eingeleitet.

Am Samstag gegen 11.00 Uhr erhielt die Polizei Lüneburg Kenntnis von einem aufgefundenen verendeten Wolf auf einem Rübenfeld bei Dahlem. Erste Ermittlungen ergaben, dass das Tier vermutlich in der Nacht zuvor auf der Landesstraße 222 angefahren und verletzt weitergelaufen war. Nach ca. 200 Metern verendete es dann auf dem Acker. Es handelte sich um einen 2-3-jährigen Wolfsrüden.

In starken Schlangenlinien und ohne Licht fuhr ein 24-jähriger Barendorfer in Lüneburg in der Willy-Brand-Straße mit seinem Fahrrad und wurde polizeilich kontrolliert. Ein Alcotest ergab einen Wert von 1,74 %o. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

   -- Schwarz, PHK -- 

Dienstabteilungsleiter

Polizeikommissariat Uelzen:

Sekundenschlaf

Am Freitagabend wurde ein 27-jähriger Autofahrer der lange Heimweg von der Berufsschule nach Hause zum Verhängnis. Aus der Nähe von Cuxhaven kommend und nach insgesamt 5,5 Stunden Autofahrt übermannte den jungen Mann kurz vor seinem Ziel die Müdigkeit. In Westerweyhe nickte er kurz weg, touchierte einen geparkten Pkw und fuhr dann erstmal - wieder wach - weiter nach Hause. Noch während der Fahrzeughalter des beschädigten Pkw am Samstag die Unfallflucht in der hiesigen Dienststelle zur Anzeige brachte, erschien der 27-Jährige ebenfalls auf der Wache und räumte dort sein Fehlverhalten ein.

Unfallflucht

Aus bislang unbekannten Gründen kam in der Nacht von Freitag auf Samstag ein Audi auf der Kreisstraße 62 zwischen Wieren und Nettelkamp nach rechts von der Fahrbahn ab. Als Folge dieser Fahrt durch den Grünstreifen kollidierte der Pkw mit mehreren Straßenbäumen, sodass hier ein Schaden in 5-stelliger Höhe entstand. Die Ermittlungen konzentrieren sich zur Zeit auf einen 24-jährigen Mann aus dem Wittinger Raum. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Uelzen: 0581/930-0

Alkoholfahrt

Am früher Samstagmorgen fiel einer Polizeistreife ein Schlangenlinien fahrender Pkw in der Hambrocker Straße in Uelzen auf. Das Fahrzeug wurde durch die Beamten gestoppt und der Fahrer kontrolliert. Ein dabei durchgeführter Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 2,01 Promille. Der Führerschein des 25-Jährigen wurde sichergestellt und eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt.

Aus dem Polizeikommissariat Lüchow werden keine presserelevanten Vorgänge gemeldet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Lüneburg
Weitere Meldungen aus Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg