Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Drei Fahrzeuge in Jork und Buxtehude entwendet, Polizei Drochtersen sucht Verursacher und Zeugen für Unfall, Unbekannte entwenden Elektrorollstuhl und knacken Automaten in Buxtehude

Stade (ots) - 1. Drei Fahrzeuge der Marken Mercedes und VW-Bus in Jork und Buxtehude entwendet

Die Serie der Fahrzeugdiebstähle im Umkreis von Buxtehude reißen nicht ab. Wieder haben bisher unbekannte Autodiebe zugeschlagen und drei Fahrzeuge in Jork und Buxtehude entwendet.

In Osterjork wurde am vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag ein grauer Mercedes der B-Klasse mit dem Kennzeichen STD-HI 54 von Unbekannten auf einer Parkfläche auf dem Grundstück gewaltsam geöffnet und dann entwendet.

Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben Unbekannte in Buxtehude wieder gleich zwei VW-Busse gestohlen.

In der Harburger Straße wurde von einem dortigen Hotelparkplatz ein schwarzer VW-Multivan mit dem Kennzeichen WEN-U 4706 entwendet. In dem Fahrzeug befanden sich u. a. auch zwei Elektrofahrräder der Marke Urbano Nexus 8 in weiß und schwarz sowie ein Elektroklapprad der Marke Trenolli Patto im Gesamtwert von ca. 6.000 Euro.

Der Wert des gestohlenen VW-Busses wird mit ca. 30.000 Euro angegeben.

In der Kurt-Schumacher-Straße wurde ebenfalls von unbekannten Tätern ein dort in einer Grundstückszufahrt geparkter VW-T5-Multivan in der Farbe grau/sandbeige geknackt und entwendet.

Der hier entstandene Schaden wird auf ca. 27.000 Euro geschätzt.

Die Ermittler des Buxtehuder Polizeikommissariats gehen davon aus, dass die beiden VW-Bus-Diebstähle miteinander in Verbindung stehen könnten und fragen nun:

"Wer hat verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit den drei Fahrzeugdiebstählen gemacht oder kann etwas über den Verbleib der Autos sagen?"

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04161-647115 beim Buxtehuder Polizeikommissariat zu melden.

2. Polizei Drochtersen sucht Verursacher und Zeugen für Unfall

Die Ermittler der Polizei Drochtersen suchen den Verursacher und Zeugen für einen Unfall auf dem REWE-Parkplatz in der Drochterser Straße.

Dort hatte am Dienstag zwischen 10:00 h und 11:30 h ein bisher unbekannter Autofahrer vermutlich beim Einparken einen dort stehenden schwarzen Mercedes touchiert und beide Türen auf der Fahrerseite erheblich beschädigt.

Ohne sich jedoch um die Schadenregulierung zu kümmern, war der Verursacher dann einfach weggefahren. Gegen ihn wird nun wegen Unfallflucht ermittelt. Der angerichtete Schaden dürfte sich auf über 1.000 Euro belaufen.

Hinweise bitte unter 04143-911880 an die Polizeistation Drochtersen.

3. Unbekannte entwenden Elektrorollstuhl in Buxtehude

Unbekannte Täter haben in der Zeit zwischen Donnerstag, den 15.03., 22:00 h und Freitag, den 16.03., 10:00 h in Buxtehude in der Altländer Straße einen dort vor einem Mehrfamilienhaus abgestellten roten Elektrokrankenrollstuhl der Marke "Shoprider" entwendet.

Der oder die Täter haben das Fahrzeug dazu über die Rasenfläche zum Gehweg gezogen und dieses dann auf bisher unbekannte Weise abtransportiert.

Der angerichtete Schaden wird auf ca. 750 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Buxtehude unter der Rufnummer 04161-647115.

4. Unbekannte knacken Automaten in Buxtehude

Unbekannte Täter sind in der Nacht von Montag auf Dienstag auf das Gelände des Autowaschparks in der Konrad-Adenauer-Allee gelangt, haben einen der dortigen Münzautomaten aufgebrochen und daraus eine geringe Menge Bargeld entwendet.

Vermutlich dieselben Unbekannten haben sich dann noch auf das Gelände der Shell-Tankstelle in der Harburger Straße begeben und im hinteren Bereich die dortigen Staubsauger- und Hochdruckreinigerautomaten geknackt und daraus ebenfalls eine geringe Menge Bargeld erbeutet.

Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben, die mit den Taten in Verbindung stehen könnten oder die sonstige Hinweise dazu geben können, werden gebeten, sich beim Buxtehuder Polizeikommissariat unter der Rufnummer 04161-647115 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: