Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Radfahrer von Pferd getreten - schwer verletzt - Heiligenhaus - 1903137

Mettmann (ots) - Am Samstag, 23.03.2019, gegen 15.10 Uhr kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen ...

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

FW-MG: Inbetriebnahme eines Kaminofens löst Feuerwehreinsatz aus

Mönchengladbach-Hardterbroich-Pesch, 23.03.2019, 22:54 Uhr, Rheinstraße (ots) - Um 22:54 Uhr wurde der ...

31.01.2019 – 13:32

Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: ++ Schwarmstedt: Einbruch in Tierarztpraxis ++ Heidekreis/Soltau: Erneut Betrugsversuche durch falsche Polizeibeamte

Heidekreis (ots)

31.01./ Einbruch in Tierarztpraxis Schwarmstedt: Einbrecher drangen in eine Tierarztpraxis in Schwarmstedt ein. Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen hebelten die unbekannten Täter ein Fenster auf. Die Täter entwendeten eine Geldkassette sowie eine Spardose.

31.01 / Achtung! Falsche Polizeibeamte am Telefon

Heidekreis/Soltau: Trotz intensiver Präventivmaßnahmen der Polizei im Heidekreis fallen immer wieder vorwiegend ältere Menschen auf Betrüger rein. Nachdem in dieser Woche bereits in Schneverdingen entsprechende Betrugsversuche stattfanden, gab sich gestern in Soltau mehrfach ein Mann als angeblicher Mitarbeiter der Kriminalpolizei aus. In Soltau überzeugte dieser Betrüger gestern eine ältere Dame, dass ihr Geld auf der Bank angeblich nicht sicher sei. Sie solle ihr Geld abheben und dann an einen vermeintlichen Polizisten übergeben. Nachdem das Opfer das Geld bereits abgehoben hatte, rief sie noch den Polizei-Notruf 110 an. Zur Übergabe an den Betrüger kam es dadurch glücklicherweise nicht: das Geld ist noch da! So glimpflich geht es nicht immer aus.

Die Polizei rät: 1. Trauen Sie den Anrufern nicht.

2. Machen Sie keine Geschäfte jeglicher Art am Telefon.

3. Ziehen Sie eine Person Ihres Vertrauens zu Rate.

4. Die Polizei holt keine Wertgegenstände, tauscht sie auch nicht ein und macht vor allem keine Geldgeschäfte.

5. Legen Sie auf.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Wiebke Hennig
Telefon: 05191/9380-104
E-Mail: wiebke.hennig@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis