Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

10.05.2019 – 10:25

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Autoaufbrecher waren unterwegs ++ Salzhausen - Gas- und Bremspedal verwechselt

Jesteburg (ots)

Autoaufbrecher waren unterwegs

In der Nacht zu Donnerstag haben Autoaufbrecher mehrere Straßenzüge in Jesteburg heimgesucht: In der Straße zum Hundsberg wurden drei Pkw der Marke Mercedes sowie ein BMW aufgebrochen. In der Straße zum Kuhlberg traf es einen Mercedes und einen BMW. In der Straße Im Lohmoor wurde ein BMW aufgebrochen. Im Itzenbütteler Heuweg ein weiterer Mercedes.

Bei den Pkw der Marke Mercedes konzentrierten sich die Diebe auf die Fahrerairbags oder das komplette Lenkrad. Bei den BMW wurden die Navigationssysteme und Teile der Mittelkonsole ausgebaut. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, denen in der Nacht zu Donnerstag verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Jesteburg aufgefallen sind. Hinweise bitte an den Zentralen Kriminaldienst, Telefon 04181 2850.

Salzhausen - Gas- und Bremspedal verwechselt

Auf dem Parkplatz eines Discountmarktes an der Lüneburger Straße ist am Donnerstag ein 91-jähriger Mann mit seinem Pkw gegen die Fassade des Hauses gefahren. Der Mann fuhr gegen 08.55 Uhr mit seinem Skoda Fabia auf den Parkplatz und verwechselte nach eigenen Angaben Gas- und Bremspedal. Der Wagen beschleunigte und prallte gegen die Klinkerfassade.

Der Senior blieb unverletzt. Am Wagen entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. An der Außenfassade entstanden mehrere große Risse. Der Schaden wird von der Polizei auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Die Führerscheinstelle des Landkreises erhält von der Polizei Kenntnis um gegebenenfalls die Fahrtauglichkeit des Mannes überprüfen zu lassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung