Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

24.01.2019 – 09:33

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Seevetal - Einbrecher schlägt Frau mit Taschenlampe ++ Neu Wulmstorf - Fußgänger bei Unfall mit LKW schwer verletzt

Landkreis Harburg (ots)

Seevetal - Einbrecher schlägt Frau mit Taschenlampe

Leicht verletzt wurde eine Frau am Mittwochabend, gegen 18 Uhr in der Beckedorfer Straße. Als die Frau gemeinsam mit ihrem Mann nach Hause kam bemerkten sie, dass in ihr Haus eingebrochen wurde. Im Wohnzimmer traf die 59 Jährige dann auf einen Einbrecher. Dieser war zuvor über die Terrassentür in das Haus gelangt und hatte bereits Teile durchsucht. Die Frau versuchte den Unbekannten festzuhalten. Dieser schlug der Frau daraufhin mit einer Taschenlampe gegen den Kopf und flüchtete unerkannt. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen blieb erfolglos. Hinweise erbittet sich die Polizei Buchholz unter der Nummer 04181-2850. Der Beauftragte für Kriminalprävention Heinz-Walter Johanßon rät: "Stellen sie sich Tätern nicht in den Weg. Nutzen sie die Zeit, um sich das Aussehen und die Bekleidung des Täters möglichst gut einzuprägen."

Neu Wulmstorf - Fußgänger bei Unfall mit LKW schwer verletzt

Ein 21 Jähriger erlitt am Mittwoch gegen Mittag schwere Verletzungen. Der Mann aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg trat in der Straße Am Holz plötzlich vor einem Fahrzeug auf die Straße. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 59 Jähriger mit seinem LKW an diesem Fahrzeug vorbei. Er konnte nicht mehr bremsen oder ausweichen und erfasste den Fußgänger. Dieser wurde in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Torsten Adam
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
Fax: 0 41 81 / 285 -150
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg