Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

POL-HB: Nr.: 0049 --Nachtrag: Foto der vermissten 13-Jährigen--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Osterholz Zeit: 17.01.2019, 07:30 Uhr Anbei das Foto der vermissten ...

02.01.2019 – 12:24

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Regesbostel - 18 Jährige tödlich verunfallt ++ Tostedt - Schneller Erfolg nach Diebstahl von Fahrzeugteilen ++ Buchholz - Silvesterrakete entzündet Reetdach ++ und weitere Meldungen

Landkreis Harburg (ots)

Tostedt - Schneller Erfolg nach Diebstahl von Fahrzeugteilen

Einen schnellen Fahndungserfolg hatten die Beamten der Polizei Buchholz am Silvestermorgen. Gegen 01:15 Uhr meldete ein Anwohner, dass sich in der Lohberger Straße zwei Personen an einen abgestellten BMW zu schaffen machen. Noch vor Eintreffen der Polizei entfernten sich die beiden Männer. Dank der guten Beschreibung der Täter und des von ihnen genutzten Fahrzeuges konnte dieses kurze Zeit später gesichtet und kontrolliert werden. Im Fahrzeug befanden sich neben zwei 20 Jährigen aus der Samtgemeinde Hollenstedt auch Teile des BMW. Ein entsprechendes Strafverfahren wegen Diebstahles wurde eingeleitet.

Tostedt - Bargeld und Schmuck bei Einbruch erbeutet

In ein Haus im Heidkamp brachen Unbekannte am Silvestertag zwischen 16 Uhr und 23:30 Uhr ein. Dazu hebelten die Unbekannten eine Terrassentür auf und durchsuchten im Anschluss das Objekt. Erbeutet wurde Schmuck und Bargeld im niedrigen vierstelligen Bereich. Hinweise erbittet die Polizei Buchholz unter 04181 - 2850.

Buchholz - Silvesterrakete entzündet Reetdach

Eine 62 Jährige zündete am Neujahrsmorgen, gegen 00:15 Uhr eine Silvesterrakete in der Vaenser Dorfstraße. Diese flog allerdings nur bis auf ein nahegelegenes Haus mit Reetdach und explodierte. Das Dach geriet dabei in Brand. Der 36 Jährige Hausbesitzer bemerkte das brennende Dach und unternahm erfolgreich Löschversuche. Dabei verletzte er sich an den Armen und musste im Krankenhaus behandelt werden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Winsen/ Buchholz - Betrunken am Neujahrsmorgen

Am Neujahrsmorgen gegen 5 Uhr kontrollierten Beamte der Polizei Winsen einen 33 Jährigen aus der Luhestadt. Der Audifahrer pustete dabei 1,24 Promille. Offenbar wollte er nach einer Feier noch mit dem Auto nach Hause fahren. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Einen Führerschein konnte der Betrunkene nicht vorweisen. Dieser war ihm wegen früherer Delikte bereits entzogen worden. Zwei weitere Strafverfahren kommen daher auf den Mann zu. Auch in Buchholz setzte sich ein Mann betrunken hinter das Steuer. Der 28 Jährige Hamburger brachte es bei einem Alkoholtest gegen 7 Uhr auf immerhin 1,2 Promille. Auch ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Tostedt - Unfall mit drei Schwerverletzten

Am Silvesterabend gegen 22 Uhr befuhr ein 31 Jähriger gemeinsam mit zwei weiteren Insassen (18, 24) die Harburger Straße in Tostedt. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung geriet er dann von der Fahrbahn, überfuhr einen Hang, touchierte einen Baum und überfuhr einen Stromverteilerkasten. Im Anschluss überschlug sich der Nissan. Alle drei Insassen wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Regesbostel - 18 Jährige tödlich verunfallt

Ein 18 Jähriger verunfallte am Silvesterabend gegen 21:15 Uhr tödlich. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei befuhr der junge Mann die K 16 von Regesbostel in Richtung Hollenstedt. Im Bereich einer leichten Linkskurve kommt der Audifahrer nach links von der Fahrbahn ab und prallt mit dem Fahrzeug gegen einen Baum. Von Zeugen und der eingetroffenen Polizei wurde der Mann aus seinem Fahrzeug geborgen und an den eintreffenden Notarzt übergeben. Mit einem Rettungswagen ging es dann in eine Hamburger Klinik, wo der 18 Jährige seinen schweren Verletzungen erlag.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Torsten Adam
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
Fax: 0 41 81 / 285 -150
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg