Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Bei Sturz mit dem Fahrrad schwer verletzt ++ Salzhausen - Gäste wollten nicht gehen ++ Seevetal/Meckelfeld - Radlader und Arbeitsgeräte gestohlen

Winsen (ots) - Bei Sturz mit dem Fahrrad schwer verletzt

Ein 22-jähriger Mann ist gestern bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der Radfahrer war gegen 11:30 Uhr auf dem Radweg an der Osttangente unterwegs, als er in Höhe der Brücke über die Bahnstrecke ins Straucheln geriet und stürzte. Hierbei fiel er so unglücklich, dass er sich am Fahrradständer eine schwere Kopfverletzung zuzog. Der Mann wurde vom Rettungsdienst versorgt und kam mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik. Warum es zu dem Sturz kam, ist noch unklar.

Salzhausen - Gäste wollten nicht gehen

Zwei Männer im Alter von 39 und 57 Jahren sind gestern von der Polizei in Gewahrsam genommen worden, nachdem sie in einem Restaurant unangenehm aufgefallen waren. Die beiden alkoholisierten Männer wollten das Lokal trotz mehrfacher Aufforderung durch den Wirt nicht verlassen. Stattdessen schnappen sie sich noch eine Flasche hochwertigen Weines und leerten diese.

Als die Polizei eintraf und die beiden Männer aus dem Lokal leiten wollte, ergriff einer der beiden eine Laterne mitsamt brennender Kerze und warf diese in Richtung der Beamten. Sie verfehlte ihr Ziel nur knapp. Die Polizisten setzten Pfefferspray ein und überwältigten die Männer. Beide wurden zunächst in Gewahrsam genommen.

Der 57-Jährige wurde aufgrund seines psychischen Zustandes von einem Arzt in eine psychiatrische Klinik zwangseingewiesen. Der 38-Jährige konnte heute Morgen die Dienststelle wieder verlassen. Gegen beide wird nun wegen Hausfriedensbruchs, Diebstahls und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Seevetal/Meckelfeld - Radlader und Arbeitsgeräte gestohlen

Auf einer Baustelle am Rehmendamm haben Unbekannte in der Zeit zwischen Mittwoch, 19:00 Uhr und Donnerstag, 7:00 Uhr einen Radlader der Marke Caterpillar sowie diverse Arbeitsgeräte gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere 1000 EUR.

Zeugen, denen verdächtige Tätigkeiten auf der Baustelle aufgefallen sind oder die das Abtransportieren des Radladers beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04105 6200 bei der Polizei Seevetal zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: