Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Im Streit mit Hammer zugeschlagen ++ Buchholz - Betrunken Gas und Bremse verwechselt ++ Seevetal/Hittfeld - Unfallflucht nach Parkplatz-Rempler

Winsen (ots) - Im Streit mit Hammer zugeschlagen

Zwei afghanische Staatsangehörige sind am Mittwochnachmittag auf einem Parkplatz an der Osttangente miteinander in Streit geraten. Nach Zeugenaussagen hatte der 20-Jährige zunächst seinem ein Jahr älteren Kontrahenten den Mittelfinger gezeigt. Dieser Schlug dem Jüngeren daraufhin mit einem Hammer auf den Kopf und fügte ihm hierdurch eine Platzwunde zu. Der 20-Jährige revanchierte sich mit einer Kopfnuss und brach dem 21-Jährigen dabei die Nase. Was der tatsächliche Auslöser des Streits war, blieb ungeklärt. Die Polizei leitete Strafverfahren gegen beide Männer ein. Sie kamen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Buchholz - Betrunken Gas und Bremse verwechselt

Ein 77-jähriger Mann hat am Mittwoch, gegen 14:25 Uhr, auf einem Parkplatz an der Tischlerstraße einen Verkehrsunfall verursacht. Der Mann war in seinen VW Passat eingestiegen und hatte vermutlich Gas und Bremse verwechselt, so dass der Pkw über einen Grünstreifen auf die Fahrbahn und schließlich auf eine Grünfläche auf der gegenüberliegenden Straßenseite fuhr. Hierbei rammte der Wagen noch einen Holzpfeiler. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1200 EUR.

Bei der Unfallaufnahme machten die Beamten einen Atemalkoholtest mit dem 77-Jährigen. Hierbei erreichte dieser einen Wert von 0,98 Promille. Daraufhin wurde dem Mann durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein musste er abgeben.

Seevetal/Hittfeld - Unfallflucht nach Parkplatz-Rempler

Auf einem Parkplatz an der Straße am Göhlenbach kam es am Mittwoch, gegen 17:35 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht. Der unbekannte Fahrer einen BMW beschädigte beim Herausfahren auf einer Parklücke einen dahinter stehenden Mercedes. Ein Zeuge, der in dem stehenden Mercedes gesessen hatte, nahm den Anstoß war und stieg aus. Noch bevor er jedoch mit dem Unfallverursacher sprechen konnte, setzte dieser seine Fahrt in Richtung Bahnhofstraße fort. Das Kennzeichen des Unfallverursachers ist unbekannt. Der Wagen dürfte allerdings einen Heckschaden haben.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04105 6200 bei der Polizei Seevetal zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: