Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

30.08.2016 – 10:18

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Fahrkartenautomat gesprengt ++ Buchholz/Dibbersen - Motorradfahrer verursacht Unfall und verletzt sich schwer

Handeloh/Wörme (ots)

Fahrkartenautomat gesprengt

Ein lauter Knall hat heute (30.8.2016), gegen 1:35 Uhr mehrere Anwohner der Straße Am Büsenbach aufgeschreckt. Unbekannte hatten einen Fahrkartenautomaten an der Bahnstrecke Richtung Hannover aufgesprengt und die Geldkassette daraus entwendet.

Zeugen konnten im Dunklen mehrere Personen beobachten, die sich unmittelbar nach dem Knall zu einem PKW begaben. Der Wagen fuhr dann mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Sprötze davon. Der Sachschaden wird auf rund 7000 EUR geschätzt.

Weitere Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizei in Buchholz unter der Telefonnummer 04181 2850 entgegen.

Buchholz/Dibbersen - Motorradfahrer verursacht Unfall und verletzt sich schwer

Am Montag, gegen 17:15 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 75, zwischen Dibbersen und der Anschlussstelle der A1 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 30-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Der Unfall ereignete sich nach Zeugenaussagen nachdem der Motorradfahrer im Vorbeifahren versucht haben soll, mit seinem rechten Bein gegen die Fahrertür eines in gleicher Richtung fahrenden BMW zu treten. Hierbei kam der 30-jährige ins Straucheln und fiel aus voller Fahrt auf die Fahrbahn. Sein Motorrad schleuderte über den Asphalt und beschädigte zwei weitere PKW, die auf der Bundesstraße unterwegs waren.

Der Auslöser für dieses gefährliche Handeln war offenbar der Umstand, dass der 67-jährige Fahrer des BMW kurz zuvor dem Motorradfahrer beim Einbiegen in die Dibberser Straße die Vorfahrt genommen haben soll. Dies hat den Motorradfahrer offenbar so verärgert, dass er bereits am Kreisel der Dibberser Straße (Übergang auf die B75) neben dem BMW angehalten und den Fahrer angeschrien hat. Als dieser seine Fahrt auf der Bundesstraße in Richtung der Autobahn fortsetzte, soll der 30-Jährige mehrere Fahrzeuge rechts und links überholt haben, um wieder bis zu dem BMW aufzuschließen. In Höhe des Kreisels an der Autobahnanschlussstelle kam es dann zu dem Versuch, gegen den BMW zu treten.

Gegen den 30-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Den Führerschein beschlagnahmten die Beamten. Noch im Krankenhaus wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen, da nicht auszuschließen ist, dass er zum Unfallzeitpunkt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden hat.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg