Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Küchenbrand in Einfamilienhaus ++ Regesbostel/Holtorfsbostel - Einbruch in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses ++ u.w.M.

Hanstedt/Quarrendorf (ots) - Küchenbrand in Einfamilienhaus

Am Dienstagabend wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Feuer in einem Einfamilienhaus im Flütenkamp gerufen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte die Küche des Hauses bereits in voller Ausdehnung. Die Ortswehren aus Quarrendorf und Hanstedt konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Noch während der Löscharbeiten retteten Feuerwehrmänner zwei Katzen aus dem völlig verrauchten Gebäude. Sie wurden zur weiteren Versorgung an einen Tierarzt übergeben. Ein Bewohner des Hauses, welcher den Brand entdeckt hatte, wurde zur weiteren Untersuchung mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Zur Schadenshöhe und zur Brandursache können derzeit keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an.

Regesbostel/Holtorfsbostel - Einbruch in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses

Am Dienstag haben unbekannte Einbrecher in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 17:30 Uhr zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses in der Straße im Dorf heimgesucht. Die Täter verschafften sich durch Aufhebeln zweier Türen Zutritt zu den Wohnung und durchsuchten die Räumlichkeiten. Sie erbeuteten Schmuck und Bargeld. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Stelle - Einbruch in Zweifamilienhaus

Auch in Stelle kam es am Dienstag zu einem Einbruch in eine Wohnung. Unbekannte hatten im Zeitraum von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr eine Terrassentür eines Zweifamilienhauses in der Gartenstraße aufgehebelt und die Wohnung durchsucht. Die Täter nahmen Bargeld, Schmuck, einen Laptop und Kameras an sich und flüchteten in unbekannte Richtung. Der Schaden beträgt auch hier mehrere tausend Euro.

In beiden Fällen nimmt die Polizei in Buchholz unter Tel. 04181/2850 sachdienliche Hinweise entgegen.

Landkreis - Diebe brachen mehrfach Fahrzeuge auf

In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte in mehreren Fällen im gesamten Landkreisgebiet abgestellte Fahrzeuge aufgebrochen.

In Stelle verschafften sich die Täter in der Straße Schirmkiefer auf unbekannte Weise Zugang zum Inneren eines VW T4 Multivan und entwendeten einen USB-Stick.

In Meckelfeld brachen Diebe einen in der Glüsinger Straße abgestellten Mercedes Sprinter auf und nahmen Werkzeuge im Wert von geschätzt 2.500 Euro an sich.

Im Europaring in Winsen durchwühlten Unbekannte einen Pkw, den sie auf bislang nicht bekannte Weise geöffnet hatten. Hier wurden die Täter jedoch nicht fündig. Sie flüchteten mit leeren Händen.

In Tostedt brachen Diebe zwei Autos im Albert-Schweitzer-Weg auf. In dem einen Wagen konnten die Täter keine geeignete Beute finden, aus dem zweiten Wagen entwendeten sie Münzgeld und einen USB-Stick.

Hinweise nehmen die örtlichen Polizeidienststellen entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeikommissar
Lars Nickelsen
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
Fax: 0 41 81 / 285 - 150
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: