Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg
Keine Meldung von Polizeiinspektion Harburg mehr verpassen.

23.07.2014 – 11:10

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: ++ Neu Wulmstorf - unbekannte beschädigen Rolltor ++ Buchholz - Stein auf Bus geworfen ++ Holm Seppensen - Einbrecher im Rohbau der Sporthalle ++ Winsen- City Wache beschädigt

Pressemeldung der Polizeiinspektion Harburg (ots)

Neu Wulmstorf - Rolltor beschädigt

Am frühen Sonntagmorgen kam es in Neu Wulmstorf zu einer Sachbeschädigung am Rolltor des Marktplatzcenters (MPC) in der Bahnhofstraße. Nach ersten Erkenntnissen haben unbekannte Täter versucht das Rolltor zur Tiefgarage mit Gewalt aufzuschieben. Hierbei wurde der Antriebsmotor total beschädigt. Die Reparatur beläuft sich auf mindestens 2500.-Euro. Da der Tatort videoüberwacht ist hofft die Polizei auf baldige Aufklärung.

Buchholz - Stein auf Bus geworfen

Am Dienstagmittag gegen 12.45 Uhr hat ein Unbekannter in der Straße "An Boerns Soll" in Höhe der Birkenschule einen Stein gegen die hinter Tür eines Linienbusses geworfen. Die Scheibe splitterte dadurch. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro. Zeugen für diesen Vorfall werden gebeten, sich mit der Polizei in Buchholz unter der Telefonnummer 04181/ 2850 in Verbindung zu setzen.

Holm-Seppensen - Einbruch in Rohbau

Der Rohbau der Turnhalle Mühlenschule wurde in Nacht von Montag auf Dienstag von Einbrechern heimgesucht. Die Täter öffneten die Vorhängeschlösser gewaltsam und gelangten somit in das Gebäude. Hieraus entwendeten sie Baumaterialien (Heizungsbauzubehör,Kabel) und entkamen unerkannt. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Winsen/Luhe - City Wache beklebt

Eine aufmerksame Zeugin teilte der Polizei heute gg. 00.30 Uhr mit, dass an der City Wache der Polizei Winsen in der Rathausstraße diverse Aufkleber mit beleidigendem Inhalt angebracht wurden. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass Unbekannte polizeifeindliche Parolen ("Scheiss Polizei", "ACAB")auf Paketaufkleber der Post geschrieben und diese dann aufgeklebt hatten. Eine sofortige Fahndung verlief negativ. Die Polizei hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Buchholz unter der Telefonnummer 04181/2850 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Johannes Voskors
Telefon: 04181/285-104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: presse (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell