Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Raub im Reformhaus ++ Salzhausen/Egestorf - Hoteleinbrüche ++ Rosengarten/Klecken - Gegenverkehr übersehen

Buchholz (ots) - Raub im Reformhaus

Am Montag, gegen 17.55 Uhr, kam es in der Neuen Straße zu einem Raubüberfall. Ein Unbekannter betrat eine halbe Stunde vor Ladenschluss das Reformhaus und drückte der Angestellten einen spitzen Gegenstand gegen den Rücken. Er forderte die 49-Jährige auf, ihm Geld aus der Kasse auszuhändigen. Mit mehreren hundert Euro konnte der Täter entkommen.

Die Polizei wertet jetzt die Videoaufzeichnungen aus und sucht Zeugen, denen zur fraglichen Zeit eine verdächtige Person in der Neuen Straße aufgefallen ist.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

   - ca. 20 bis 25 Jahre alt
   - kräftige Statur
   - dunkelblondes, kurzes Haar
   - maskiert mit einem schwarzen Schal
   - bekleidet mit Jeanshose, schwarzem Kapuzenpullover und schwarzem
     T-Shirt 

Hinweise bitte an den Zentralen Kriminaldienst, Telefon 04181/2850.

Salzhausen/Egestorf - Hoteleinbrüche

Am frühen Montagmorgen kam es im Raum Salzhausen zu zwei Hoteleinbrüchen. In Egestorf, in der Straße Sudermühlen hebelten die Diebe in der Zeit zwischen Mitternacht und 6 Uhr eine Küchentür auf und machten sich erfolglos an einem Zigarettenautomaten zu schaffen. Danach brachen sie die Kasse an der Rezeption auf und stahlen etwas Wechselgeld.

In Salzhausen versuchten die Täter zunächst durch ein Toilettenfenster in das Hotel an der Straße Am Lindenberg zu gelangen. Als dies scheiterte, brachen sie ein Bürofenster auf und entwendeten mehrere hundert Euro Bargeld. Hier ereignete sich die Tat zwischen 1 und 7 Uhr.

Die Polizei prüft, ob die Taten zusammen hängen. Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugen bitte an die Polizei Salzhausen, Telefon 04172/900580.

Rosengarten/Klecken - Gegenverkehr übersehen

Am Montag, gegen 15.20 Uhr, kam es auf der Bürgermeister-Glade-Straße zu einem Verkehrsunfall. Eine 43-jährige Frau wollte mit ihrem VW Touran an einer Ampelkreuzung nach links in die Mühlenstraße abbiegen. Dabei übersah sie offenbar, dass ihr ein Chevrolet Captiva entgegen kam. Sie fuhr an und kollidierte mit dem Wagen des 41-Jährigen. Die beiden Fahrer blieben unverletzt, die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf rund 19.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: