Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: ++ Landkreis Harburg - unter Drogen und Alkoholeinfluss im Straßenverkehr ++ Lasermessung im Bereich Garlstorf ++ Unfallzeugen gesucht ++

Pressemeldung der PI Harburg (ots) - Winsen - 2,63 Promille

Beamte der Winsener Wache überprüften am Sonntag, 16.03.14 gegen 10.15 Uhr einen bulgarischen PKW. Bei der Kontrolle des Fahrers stellten sie fest, dass dieser offenbar deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein erster Alkotest ergab einen Wert von 2,63 Promille. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des bulgarischen Führerscheines zwecks Eintragung eines Sperrvermerkes waren die Folge.

Jesteburg - 1,50 Promille

Am Sonntag, 16.03.14, gegen 12.30 Uhr hielt eine Streifenwagenbesatzung der Buchholzer Wache einen blauen Ford Transit zwecks Überprüfung an. Wie sich dann herausstellte, stand der italienische Fahrer unter Alkoholeinfluss. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von 1,50 Promille. Der italienische Führerschein wurde sichergestellt, eine Blutprobe wurde entnommen.

Neu Wulmstorf - Cannabis

Starker Cannabisgeruch aus dem Fahrzeuginneren führte dazu, dass ein 20 jähriger Ford Fahrer am frühen Montag Morgen, gegen 01.15 Uhr im Bereich Neu Wulmstorf bei einer Kontrolle durch die Seevetal Polizei anschließend zur Blutentnahme gebeten wurde. Ein Fahrverbot wird die Folge sein.

Seevetal - Cannabis

Auch ein 47 jähriger Opelfahrer aus dem Bereich Nordenhamm stand offenbar so deutlich unter Drogeneinfluss, dass die kontrollierenden Beamten der Wache Seevetal nach der Kontrolle die Fahrzeugschlüssel sicherstellten. Der Fahrer war am frühen Montag Morgen gegen 03.00 Uhr bei einer Kontrolle in Hittfeld aufgefallen.

Garlstorf - Lasermessung

Am Freitag 14.03.14 fand in der Zeit von 10.15 Uhr bis 12.00 Uhr eine Lasergeschwindigkeitsmessung auf der L 216 in Garlstorf im Bereich der 70km/h Zone in Fahrtrichtung Nindorf statt. Die höchste gemessene Geschwindigkeit lag bei 137 km/h. Die Folge wird ein zweimonatiges Fahrverbot und ein empfindliches Bußgeld sein.

Hollenstedt - Zeugen gesucht

Die Polizei Tostedt sucht auf diesem Wege Zeugen für einen Verkehrsunfall, der sich in der Nacht von Samstag, 15.03.14 auf Sonntag 16.03.2014 in Hollenstedt in der Moisburger Straße ereignet hat. Nach ersten Erkenntnissen muss ein PKW in der dortigen Linkskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen sein. Danach rutschte das Fahrzeug quer über den Gehweg gegen den Mast einer Bushaltestelle und anschließend in eine Hecke. Dadurch wurden ca. 10 Meter der Hecke beschädigt. Der Mast der Bushaltestelle wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Das Fahrzeug entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Eine Spurensuche am Unfallort ergab, dass es sich bei dem verursachendem Fahrzeug vermutlich um einen Daimler Benz handelt. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Tostedt unter der Telefonnummer 04182 28000 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Johannes Voskors
Telefon: 04181/285-104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: presse (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: