Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Reifen aus Schuppen gestohlen ++ Seevetal/Meckelfeld - Einbrecher kam über den Balkon ++ Seevetal/Hittfeld - Reifen zerstochen ++ Buchholz - Unfall beim Überholen

Neu Wulmstorf (ots) - Reifen aus Schuppen gestohlen

In der Zeit zwischen Mittwoch, 18 Uhr und Donnerstag, 05 Uhr, haben Unbekannte aus einem Schuppen an der Theodor-Storm-Straße acht Alufelgen mit Sommerreifen gestohlen. Die Täter hatten dazu ein Vorhängeschloss aufgebrochen. Der Wert der Beute liegt bei rund 2.000 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei Neu Wulmstorf, Telefon 040/70013860.

Seevetal/Meckelfeld - Einbrecher kam über den Balkon

In einem Mehrparteienhaus an der Straße Diershof sind Unbekannte am Donnerstag in eine Wohnung im ersten Obergeschoss eingestiegen. Über den Balkon gelangten die Diebe an die Balkontür und hebelten diese auf. In der Wohnung konnten sie in aller Eile Bargeld und Schmuck ergreifen und damit wieder flüchten. Die Tatzeit liegt zwischen 18 und 21.30 Uhr. Der Gesamtschaden wird auf 350 Euro geschätzt.

Seevetal/Hittfeld - Reifen zerstochen

In der Zeit zwischen Montag, 17 Uhr und Mittwoch, 11 Uhr, machten sich Unbekannte an einem Pkw, Range Rover zu schaffen. Der Wagen stand in der Jesteburger Straße in einem kleinen Stichweg neben einem Geschäftshaus. Die Täter zerstachen alle vier Reifen an dem Wagen, Der Schaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 04105/6200 entgegen.

Buchholz - Unfall beim Überholen

Auf der Innungsstraße kam es am Donnerstag zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 36-Jähriger wollte mit seinem Kia Cee'd vom Nordring kommend, nach rechts auf eine Grundstückseinfahrt abbiegen. In diesem Moment setzte ein dahinter fahrender, 29-jähriger Mann mit seinem Opel Vivaro zum Überholen an. Der Opelfahrer versuchte noch auszuweichen, prallte aber seitlich gegen den Kia und touchierte einen am Fahrbahnrand geparkten Citroen C2. Die Schadenshöhe liegt bei rund 17.400 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 71 015
E-Mail: pressestelle (at) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: