Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Northeim

07.02.2019 – 10:16

Polizeiinspektion Northeim

POL-NOM: Tötung eines Neugeborenen vor 15 Jahren Nachtragmeldung und erneuter Zeugenaufruf

Bad Gandersheim (ots)

Uslar im Februar/März 2004

(mn) Im März 2004 wurde in Uslar an der Straße Auschnippe durch Mitarbeiter des Bauhofes Uslar ein getötetes, neugeborenes Mädchen in einer Tasche und in ein Handtuch eingewickelt aufgefunden. Umfangreiche Ermittlungen der Polizei haben in den zurückliegenden Jahren nicht zur Aufklärung des Tötungsdeliktes geführt. Der vermutete Geburtstermin im Februar 2004 jährt sich in diesem Jahr zum 15. Mal. Die Polizeiinspektion Northeim bittet die Bevölkerung weiterhin um Hinweise, die diese Tat aufklären könnten. Insbesondere wird eine Zeugin gebeten, sich erneut zu melden. Diese anonym gebliebene Frau hatte am 14.07.2004 bei der Polizei in Uslar angerufen und einen Hinweis auf ein nicht näher bezeichnetes 13-jähriges Mädchen gegeben, welches als Mutter in Frage kommen solle. Die Hinweisgeberin war damals nicht bereit, nähere Einzelheiten oder ihren eigenen Namen mitzuteilen. Im Zusammenhang mit weiteren möglichen Ermittlungsansätzen, wird diese Frau gebeten, sich zu erneut mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Northeim unter der Telefonnummer 05551/7005-0

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim
Polizeikommissariat Bad Gandersheim
Pressestelle

Telefon: 05382/91920 0
Fax: 05382/91920 150
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Northeim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Northeim