Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

19.08.2015 – 11:38

Polizeiinspektion Northeim

POL-NOM: Dacharbeiten zu teuer und nicht fachgerecht Polizei ermittelt wegen Betrugs

Bad Gandersheim (ots)

37581 Bad Gandersheim, Roswithastraße

Mittwoch / Donnerstag, 05./06.08.2015

BAD GANDERSHEIM (Han) Bereits Anfang August haben bisher noch unbekannte "Handwerker" Arbeiten am Dach und dem Schornstein eines Einfamilienhauses in der Roswithastraße in Bad Gandersheim durchgeführt und die Gutgläubigkeit des 80 jährigen Hausbesitzers ausgenutzt, der 3000.- Euro bezahlte. Erst später stellte ein 20 jähriger Großneffe des Hausbesitzers fest, dass die "Arbeiten" nicht fachgerecht ausgeführt wurden. Als am vergangen Montag erneut zwei Männer bei seinem Onkel erschienen und arbeiten wollten, stellte der in der Nachbarschaft wohnende Neffe die beiden Männer zur Rede und alarmierte die Polizei. Daraufhin flüchteten die Arbeiter mit einem blauen Transporter mit Hildesheimer Kennzeichen und fuhren dabei direkt auf den Neffen zu, der zur Seite springen musste, um nicht angefahren zu werden.

Die Polizei Bad Gandersheim hat die Ermittlungen übernommen. Fahrer des blauen Transporters war ein 47 jähriger aus dem Landkreis Hildesheim, die Identität der Arbeiter, die die Dacharbeiten durchgeführten, ist noch nicht geklärt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Northeim/Osterode
Polizeikommissariat Bad Gandersheim
Pressestelle

Telefon: 05382/91920 0
Fax: 05382/91920 150
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Northeim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Northeim