Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

POL-PDKL: A6/Kaiserslautern, Eigenwillig beleuchteter Sattelzug

Kaiserslautern (ots) - Beamte der Autobahnpolizei Kaiserslautern kontrollierten am Montagmorgen auf der A6 ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

05.08.2014 – 08:15

Polizeiinspektion Northeim

POL-NOM: Reh bei Wildunfall getötet
3000.- Euro Sachschaden

Bad Gandersheim (ots)

37581 Bad Gandersheim, Bundesstr. 64, Höhe Klärwerk

Montag, 04.08.2014, 05.45 Uhr

BAD GANDERSHEIM (Han) Erneut kam es am Montag in den frühen Morgenstunden zu einem Wildunfall, bei dem ein Reh getötet wurde. Ein 29 jähriger PKW - Fahrer aus Sachsen - Anhalt konnte dem Tier auf seiner Fahrt auf der B 64 von Bad Gandersheim in Richtung Kreiensen nicht mehr ausweichen und erfasste es frontal, so dass es noch am Unfallort verendete. Durch den starken Aufprall entstand am PKW ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000.- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Northeim/Osterode
Polizeikommissariat Bad Gandersheim
Pressestelle

Telefon: 05382/91920 0
Fax: 05382/91920 150
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Northeim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Northeim