Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

27.09.2016 – 10:16

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-STH: Schwerer Verkehrsunfall in der Baustelle der B 65 in Kobbensen

POL-STH: Schwerer Verkehrsunfall in der Baustelle der B 65 in Kobbensen
  • Bild-Infos
  • Download

stadthagen (ots)

(BER)Heute Morgen gegen 03.05 Uhr ereignete sich ein spektakulärer Verkehrsunfall im Baustellenbereich der B 65 in Kobbensen. Der 42-jährige Fahrer eines VW Crafters hatte, aus Richtung Hannover kommend, die Absperrbake in Beckedorf missachtet und war um diese herum weiter in Richtung Stadthagen gefahren. In Kobbensen missachtete er die zweite Absperrschranke und fuhr an dieser Stelle weiter in den Baustellenbereich hinein. Dieser ist an der Stelle als Einbahnstraße in Richtung Hannover ausgelegt. Beide Absperrschranken sind zusätzlich zu den Verbotsschildern noch mit jeweils 6 roten Nissenleuchten bestückt. Hinter der Absperrung ist die Fahrbahndecke zunächst ca. 10 cm tief abgefräst, einige Meter weiter dann noch einmal um ca. 30 cm. Beide Kanten überfuhr der Kleintransporterfahrer unbeeindruckt. Die letzte Abfräsung betrug abschließend noch einmal ungefähr 50 cm, bis auf das Erdreich unter der eigentlichen Fahrbahndecke. Auch diesen Absatz schafften Fahrzeug und Insassen. Gestoppt wurde der Transporter schließlich durch die große Baggerschaufel eines Baustellenfahrzeuges. Der Fahrer und sein 34-jähriger Beifahrer blieben, wohl auch durch die ausgelösten Airbags, unverletzt. Großes Glück hatten beide noch, dass ein durch das Fenster zum Laderaum nach vorn geschleuderter Pkw-Auspuff, der als Ersatzteil transportiert wurde, genau zwischen beiden Insassen landete. Ladungsteile können bei solchen Aufprallunfällen zu wahren Geschossen werden. Aufgrund erster Verdachtsmomente wurde dem Fahrer nach Anordnung eine Blutprobe entnommen, da ein Verdacht auf den Missbrauch von Drogen besteht. Der Transporter wurde erheblich beschädigt, am Bagger entstand kein erkennbarer Schaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg
Polizei Stadthagen
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Vornhäger Straße 15
31655 Stadthagen
Axel Bergmann
Telefon: 05721/4004-107 Mobil 0175 932 45 36
Fax: 05721/4004-150
E-Mail: axel.bergmann@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg
/

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg