Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Polizei warnt vor falschen Schornsteinfegern

Nienburg (ots) - NIENBURG (mie) - Am Dienstag, 12.08.14, waren in der Buermende und in der Verdener Straße Betrüger unterwegs. Sie suchten sich Senioren als Opfer und gaben vor, als Schornsteinfeger die Rauchmelder überprüfen zu wollen.

"In beiden Fällen haben die Täter ihr Ziel erreicht. Mit geschickter Gesprächsführung und akkuratem Auftreten kamen sie in die Wohnungen ihrer 90 und 87 Jahre alten Opfer", erklärt Gabriela Mielke, Polizeipressesprecherin.

Gegen 13.00 klingelte es an der Tür des 90-Jährigen in der Verdener Straße. Zwei deutsche Männer, bekleidet mit grau-schwarzer Monteurkleidung gaben sich als Schornsteinfeger aus. Ihnen gelang es zudem, an den Schlüssel des Nachbarhauses zu kommen und auch dieses zu betreten. Nach verrichteter Arbeit verlangten die falschen Schornsteinfeger auch noch 1000 Euro Lohn. "Zum Glück ließ sich der Nienburger nicht darauf ein", so Mielke.

Eine Stunde später waren zwei Männer, 185cm groß, 20-30 Jahre alt, gepflegt gekleidet, wobei einer ein gelbes T-Shirt trug, an der Haustür einer 87-Jährigen in der Buermende. Beide gaben vor, Brandschutzbeauftragte zu sein und die Rauchmelder kontrollieren zu wollen. Auch hier schafften es die Betrüger in die Obergeschosswohnung der im Urlaub befindlichen Bewohnerin zu kommen. Später musste die Seniorin feststellen, dass aus dem Schlafzimmer eine Goldkette fehlte.

"Wir können immer nur wieder warnen - seien Sie vorsichtig und lassen Sie keine fremden Menschen in Ihre Wohnung", appelliert Mielke, "sobald Sie ein komisches Gefühl haben, vertrauen Sie sich Angehörigen oder der Polizei an". So kam dem 90-Jährigen der Auftritt der Männer nicht koscher vor - er erkundigte sich bei seiner Schornsteinfegerin und auch bei den Stadtwerken - allerdings erst, als die Männer bereits weg waren.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 Nienburg
Gabriela Mielke
Telefon: 05021/9778-104
Fax: 05021/9778-150
E-Mail: gabriela.mielke@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Das könnte Sie auch interessieren: