Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

22.11.2018 – 10:00

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Alkoholisierter Fahranfänger verursacht Baumunfall - Zwei Mitfahrer leicht verletzt

POL-HM: Alkoholisierter Fahranfänger verursacht Baumunfall - Zwei Mitfahrer leicht verletzt
  • Bild-Infos
  • Download

Hameln / Klein Hilligsfeld (ots)

In Klein Hilligsfeld kam es am frühen Donnerstagmorgen (22.11.2018) zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Gegen 03.15 Uhr wurde eine Anwohnerin durch einen lauten Knall geweckt. Die 27-Jährige begab sich vor ihr Wohnhaus am Eichbergblick und stellte dort einen verunfallten Pkw fest. Die Frau alarmierte daraufhin die Polizei.

Beim Eintreffen der Beamten am Unfallort, stellten sie fest, dass ein Pkw mit einem Baum frontal kollidiert war. Der Baum war entwurzelt. Personen befanden sich nicht mehr in dem stark beschädigten Fahrzeug. die drei Insassen (19 und 20 Jahre aus Hameln) hatten den Mazda selbstständig verlassen können.

Der 19- Jährige gab sich gegenüber den Polizeibeamten als Fahrzeugführer zu erkennen. Zum Unfallhergang machte er keine Angaben.

Da der junge Mann augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm ein freiwilliger Alcotest angeboten. Der Test bestätigte den Verdacht.

Der 19-Jährige wurde zwecks Entnahme einer Blutprobe durch einen Arzt, zur Dienststelle nach Hameln transportiert.

Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der Mann darf bis auf Weiteres keine fahrerlaubnispflichten Fahrzeuge mehr führen.

Da die beiden Mitfahrer angaben, leicht verletzt zu sein, wurde gegen den 19-Jährigen zusätzlich zu der Straßenverkehrsgefährdung ein weiteres Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Auf dem Rücksitz des verunfallten Mazda wurde während der Unfallaufnahme durch Polizeibeamte ein Tütchen mit Betäubungsmittelanhaftungen aufgefunden. Aufgrund der Auffindesituation wurde es einem der Mitfahrer zugeordnet. Gegen den 20-Jährigen wurde ebenfalls ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Fahrzeugführer zusätzlich zum Alkohol auch unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand, wird sein Blut zusätzlich darauf untersucht werden.

Rückfragen bitte an:

Stephanie Heineking-Kutschera
Polizeikommissariat Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell