Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

22.05.2018 – 15:10

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Bilanz der Polizei Holzminden vom Pfingstwochenende

Kreis Holzminden (ots)

Die Polizei Holzminden zieht Bilanz des Pfingstwochenendes: Sachbeschädigungen, gefährliche Körperverletzung, Nötigung, Einbruch sowie diverse Unfälle, insbesondere mit Motorrädern, beschäftigten die eingesetzten Beamten.

Sachbeschädigungen in Gartenkolonie In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in der Gartenkolonie Sonnenland e. V. im Brombeerweg in Holzminden zu diversen Sachbeschädigungen in mehreren Kleingärten. Dabei wurden durch bislang unbekannte Täter mehrere Zaunelemente sowie Solarleuchten in den Gärten beschädigt. In unmittelbarer Nähe wurden zudem zwei Straßenlaternen angegangen. Ein Tatzusammenhang ist hier nicht auszuschließen. Die Ermittlungen zu den Tätern laufen.

Gefährliche Körperverletzung Montagnacht gegen 2.00 Uhr kam es innerhalb einer Gruppe auf dem Gelände des Mammutparks in Stadtoldendorf zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Dabei wird ein 33-Jähriger aus Deensen von einem 32-Jährigen aus Brakel ins Gesicht geschlagen und auf dem Boden liegend durch mehrere aus der Gruppe getreten. Ermittlungen hierzu dauern an.

Nötigung an der Tanksäule Sehr ungeduldig gab sich ein 45-Jähriger Poller an einer Tankstelle in Polle. Weil ein 50-Jähriger aus Aerzen dem Poller nicht schnell genug die Säule wieder frei machte, schlug er gegen die Pkw-Scheibe des Aerzeners und drohte dem Herren Schläge an. Die Polizei wurde hinzugerufen. Gegen den Mann aus Polle wurde ein Strafverfahren wegen Nötigung eingeleitet.

Einbruch in Ferienhaus Über das Pfingstwochenende drangen unbekannte Täter in ein Ferienhaus am Weserufer in Hehlen ein. Als Diebesgut wurden ausschließlich Spirituosen im Wert von rund Einhundert Euro entwendet. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Bestes Motorrad-Wetter; viele Motorradunfälle im Bereich Am Sonntag, um 11.30 Uhr, befuhr ein 33-Jähriger Motorradfahrer aus dem Kreis Gifhorn die Landesstraße 428 von Ottenstein nach Brevörde. Aus einer Linkskurve heraus geriet das Motorrad ins Schleudern. Der Motorradfahrer stürzte, blieb aber unverletzt. Weiterhin hatte ein 18-Jähriger Motorradfahrer aus dem Kreis Holzminden Glück, der mit seinem Leichtkraftrad die Bundesstraße 241 im Bereich Lauenförde befuhr. Auch dieser geriet aus einer Linkskurve heraus ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Fahrer blieb auch hier unverletzt. Leicht verletzt wurde ein 52-Jähriger Motorradfahrer aus Alfeld am Montagvormittag. Er befuhr mit seiner Kawasaki die Kreisstraße 62 im Bereich Eimen, als er einen Suzuki über holen wollte. Der 47-Jährige aus Delligsen wollte allerdings nach links in einen Feldweg einbiegen. Es kam zum Zusammenstoß. Ebenfalls leicht verletzt wurde ein 52-Jähriger auf seiner Triumph, als er auf der Landesstraße 428 bei Brevörde nach einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einem entgegenkommenden Audi eines 48-Jährigen aus Ottenstein zusammenstieß.

Verkehrsunfallflucht; Führerschein der Verursacherin sichergestellt Damit hat eine 27-Jährige Opel-Fahrerin aus Lenne vermutlich nicht gerechnet: nun ist ihr Führerschein weg. Grund dafür war eine Verkehrsunfallflucht am Sonntag, gegen 13.00 Uhr in der Linnenkämper Straße in Stadtoldendorf. Die Frau aus Lenne fuhr an einem geparkten Pkw vorbei und beschädigt diesen massiv. Es enstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Statt die Polizei zur Unfallaufnahme hinzuzuziehen, setzte sie ihre Fahrt fort. Im Rahmen der Ermittlungen konnte die Verursacherin jedoch ermittelt werden. Der Führerschein wurde einbehalten.

Auffahrunfall durch Rehe auf der Fahrbahn; zwei Leichtverletzte Sonntagabend, gegen 21.00 Uhr, befuhr eine 31-Jährige aus Uslar mit drei Kindern im Alter von 7, 9 und 13 Jahren die Bundesstraße 497 aus Neuhaus kommend in Richtung Schönhagen. In Höhe des Wildparks musste die 31-Jährige ihren VW stark abbremsen, da plötzlich zwei Rehe die Fahrbahn querten. Der dahinter befindliche Daimler Chrysler eines 28-Jährigen aus Uslar fuhr auf den Pkw auf. Dabei wurden die Fahrerin und die 13-jährige Beifahrerin des VW leicht verletzt und zur Behandlung in das Krankenhaus nach Holzminden gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeikommissariat Holzminden
Allersheimer Straße 2
37603 Holzminden

PHK`in Nadine Meese
05531/958-122

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden