Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Verkehrsunfallflucht am Kastanienwall: Zettel am beschädigten Fahrzeug zu hinterlassen reicht nicht aus

Vorder- und Rückseite eines Zettels, der am beschädigten Fahrzeug hinterlassen wurde (aus Datenschutzgründen wurden einzelne Ziffern unkenntlich gemacht)

Hameln (ots) - Unsere Unfallfluchtensachbearbeiter suchen mal wieder den Verfasser eines Notizzettels, der hinter dem Scheibenwischerarm eines beschädigten Fahrzeuges hinterlassen wurde.

Der geparkte Volvo V40 wurde nach Angaben der Fahrzeughalterin am gestrigen Donnerstag (07.12.2017) zwischen 13.30 und 15.00 Uhr am Kastanienwall beschädigt. In diesem Zeitraum stand der Wagen auf einem Parkplatzstreifen der Nebenfahrbahn gegenüber vom Rathaus.

Die zum Fahrzeug zurückkehrende Fahrzeughalterin fand an der Windschutzscheibe eine handgeschriebene Notiz vor, auf der neben einem Kennzeichen eines möglichen Verursacherfahrzeug der Hinweis "Hatte die Fahrer tür gegen ihr Auto" vermerkt war. Auf der Rückseite des Zettels stand " Wenn sie da ein schaden* haben ich hab es gesehen *Beifahrertür". Abschließend war eine Mobilfunknummer vermerkt, die aber mal wieder nicht vergeben ist.

Der zuständige Sachbearbeiter sucht nun den Verfasser der Notiz, der sowohl Verursacher als auch Augenzeuge sein kann. Hinweise bitte unter Tel. 05151/933-222 an die Polizei Hameln.

Wir wiederholen nochmals unseren Hinweis: hat man ein anderes Fahrzeug oder einen anderen Gegenstand (Schild, Mauer, Pfosten,...) angefahren und beschädigt, so reicht es nicht aus, einen Zettel zu hinterlassen. Richtig wäre, zunächst selbst mit dem Geschädigten direkt und persönlich Kontakt aufzunehmen und die Daten auszutauschen. Wenn der Geschädigte nicht erreicht werden kann und nach einer angemessenen Wartezeit nicht am Unfallort erscheint, so sollte man auf jeden Fall von der Unfallstelle aus die Polizei verständigen, die den Vorfall protokolliert und vor Ort selbst versucht, den Geschädigten ausfindig zu machen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: