Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Schwerpunktkontrollen zur Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen

Kontrollstelle im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle (Archivbild)
Kontrollstelle im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle (Archivbild)

Hameln / Weserbergland (ots) - Zur Verhinderung und Bekämpfung des Wohnungseinbruchdiebstahls führte die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden in ihrem Zuständigkeitsbereich am gestrigen Dienstag Schwerpunktkontrollen durch.

Von mittags bis in die Abendstunden hinein wurden an wichtigen Hauptverkehrsrouten polizeiliche Kontrollmaßnahmen durchgeführt. Im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden waren dies insbesondere die Autobahnzubringer zur BAB 2, also die Bundesstraße 83 im Bereich Hess. Oldendorf, die Landesstraße 443 Hess. Oldendorf -Richtung Auetal-Rehren, sowie die Bundesstraße 442 und Bundesstraße 217 im Bereich Bad Münder, und die Bundesstraßen 1 und 83 als Ausfallstraße in Hameln. Im Bereich Aerzen war die Bundesstraße 1 im Bereich zur Landesgrenze Nordrhein-Westfalen und im Bereich Holzminden insbesondere die Bundesstraßen 64, 83 bzw. 497 in die Maßnahmen mit eingebunden.

Zudem wurden ausgesuchte Wohngebiete in die Kontrollmaßnahmen mit einbezogen; in diesen Bereichen waren u. a. Fußstreifen unterwegs. Sogenannte Gebietspaten führten in bestimmten Wohngebieten Bürgergespräche durch. Die Beamten stießen bei den Anwohnern auf äußerst positive Resonanz.

Die umfangreichen Kontrollmaßnahmen, die stationär und mobil (sowohl offen als auch verdeckt in zivil) durchgeführt wurden, haben zu folgenden Ergebnissen geführt: insgesamt sind gestern 50 Fahrzeuge und 64 Personen kontrolliert und überprüft worden.

Konkrete Hinweise auf bevorstehende oder begangene Einbruchstaten haben sich während der Kontrollmaßnahmen nicht ergeben.

Einsatzkräfte, die an diesen Kontrollaktionen beteiligt waren, konnten im Rahmen ihrer Überwachungsmaßnahmen eine Frau vorläufig festnehmen, die nach einem versuchten Einschleichdiebstahl flüchtig war (siehe Pressemitteilung von 10.09 Uhr: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/3682669 )

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: