Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus

Hameln (ots) - Gestern Abend um 21.13 Uhr wurde der Kooperativen Regionalleitstelle Weserbergland in Hameln eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung in der Gartenstraße gemeldet.

Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei fuhren den genannten Einsatzort an und trafen in der Gartenstraße auf eine Wohnung im 1. Obergeschoss, aus der dunkler Qualm aufstieg.

Die meisten Bewohner des Hauses mit 5 Wohneinheiten hatten sich bereits auf der Straße versammelt; weitere Anwohner wurden durch die Einsatzkräfte aufgefordert, ihre Wohnungen zu verlassen. Die Feuerwehr erreichte über den Balkon die betroffene Wohnung und schlug zur Brandbekämpfung die Scheibe der Balkontür ein.

Das Feuer in der Küche konnte schnell gelöscht werden. Küchengeräte als mögliche Verursacher wurden aus der Wohnung getragen und für weitere Maßnahmen vor der Straße abgelegt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird von einem technischen Defekt im Bereich eines Küchengerätes ausgegangen, der zum Ausbruch des Feuers führte. Der Bewohner der betroffenen Wohnung war zur Brandausbruchszeit nicht zu Hause, konnte aber während der Löscharbeiten angetroffen und befragt werden.

Personen wurden nicht verletzt.

Die Höhe des Schadens lässt sich derzeit nicht beziffern. Neben dem Schaden durch das Feuer mit Rußniederschlag in der primär betroffenen Wohnung ist noch ein Wasserschaden in der darunter liegenden Wohnung entstanden; offenbar durch am Brandort zerstörte Wasserschläuche und -leitungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: