Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-WHV: 49-jähriger Wilhelmshavener vermisst - Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - Seit Montag wird der 49-jährige Rewert Albers vermisst. Bisherige Ermittlungen zu dem ...

08.06.2017 – 15:03

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Diebstahl aus einem Wohnhaus
Zeugen gesucht

Hess. Oldendorf (ots)

Am 06.06.2017 wurde in Hess. Oldendorf-OT Krückeberg aus einem Zweifamilienwohnhaus Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro entwendet. Der Schmuck war im Schlafzimmer abgelegt. Die Tat soll sich in der Zeit zwischen 07:30 Uhr und 13:00 Uhr zugetragen haben, als der Hausbewohner mit Gartenarbeiten beschäftigt war. In der Zeit war die Kellertür unverschlossen. Die Ehefrau des Mannes hat sich in der Wohnung aufgehalten und auch einmal eine Tür "ins Schloss fallen" hören. Jedoch hat sie niemanden gesehen. Offenbar hat sich eine unbekannte Person in das Haus eingeschlichen und den Schmuck aus dem Schlafzimmer entwendet. An dem Tag gingen bei der Polizei mehrere Hinweise auf eine unbekannte Frau ein, die sich in Rohden verdächtig verhalten hat. Die Frau wurde gegen 15:00 Uhr und gegen 18:00 Uhr in der Bachstraße und im Buchmeiersweg gesehen. Im ersten Fall hatte sie bereits ein Haus betreten und im zweiten Fall hielt sie sich auf einer Terrasse auf. In beiden Fällen wurde sie von Bewohnern angesprochen. Mit belanglosen Ausreden entfernte sie sich wieder von den Grundstücken. Dieselbe Frau wurde an dem Vormittag offenbar auch in Krückeberg beobachtet. Möglicherweise hat diese Person etwas mit dem Schmuckdiebstahl zu tun. Die Beschreibungen der Frau waren immer gleich: Ca. 30 bis 35 Jahre alt, schlank, 165 bis 170 cm groß, blonde zum Zopf gebundene Haare, europäisches Aussehen. Die Frau sprach akzentfreies Deutsch und wurde als attraktiv beschrieben. Bekleidet war sie mit einer Jeans und einem blauen Oberteil. Sie selbst gab sich als "Fußpflegerin" aus. Möglicherweise ist die Frau auch von anderen beobachtet worden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Hess. Oldendorf, Tel.: 05152/94749-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Polizeikommissariat Bad Münder
Michael Rohde
Telefon: 05042/93310
E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung