Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

19.10.2015 – 16:20

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Nach Beleidigungen und Bedrohungshandlungen Waffen sichergestellt

Hameln (ots)

(Hameln) Am Freitagvormittag kam es im Spatzenweg zu Beleidigungen und Bedrohungshandlungen eines Anwohners gegenüber Mitarbeitern der Stadtwerke.

Nach Angaben des Opfers und der Äußerung von Zeugen soll ein 43-jähriger Anwohner im Spatzenweg sich derart über das baustellenbedingte Abstellen der Wasserzufuhr beschwert haben, dass es zu Beleidigungen und Bedrohungshandlungen gekommen sein soll.

Die Mitarbeiter der Stadtwerke nahmen Bauarbeiten an den Versorgungsleitungen vor. Dazu musste in den Vormittagsstunden das Wasser abgestellt werden. Der 43-Jährige bekam auf Anfrage zur Dauer der Maßnahme vom späteren Opfer (48) zu hören, dass das Wasser noch längere Zeit abgestellt bleiben müsse.

Daraufhin stieß nach ersten Aussagen der offenbar verärgerte Anwohner beleidigende Worte gegenüber dem 48-jährigen Arbeiter aus und bedrohte ihn durch Aussprüche und Gesten.

Dabei hielt der Drohende ein Waffenfutteral in den Händen, das der 43-Jährige schließlich in den Kofferraum seines Fahrzeuges legte. Mit diesem Fahrzeug fuhr der Mann zunächst davon.

Aufgrund der ausgesprochenen Drohungen und der Tatsache, dass der Drohende möglicherweise in Besitz von Waffen sei, wurde kurz nach 10.00 Uhr die Polizei gerufen.

Während die eingesetzte Streifenwagenbesatzung vor Ort den Sachverhalt aufnahm und ermitteln konnte, dass auf dem Namen des 43-Jährigen eine Waffe registriert sei, kehrte der Mann zurück. Mit seiner Einwilligung wurde sein Fahrzeug durchsucht; im Waffenfutteral befand sich keine Waffe. Im Haus selbst befanden sich ein Kleinkalibergewehr und zwei Luftpistolen sowie entsprechende KK-Munition, die der Beschuldigte freiwillig aushändigte. Die Waffen wurden sichergestellt. Gegen den 43-Jährigen, der Inhaber einer Waffenbesitzkarte ist, wurden Strafverfahren wegen Beleidigung und Bedrohung eingeleitet; waffenrechtliche Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung