Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Folgemeldung zur Mitteilung "schwerer Verkehrsunfall - Pkw erfasst Personen - Vollsperrung der Deisterstraße (Bundesstraße 1
217)"

Unfallstelle Deisterstraße / Bahnhofstraße
Unfallstelle Deisterstraße / Bahnhofstraße

Hameln (ots) - (Hameln) An der Einmündung Deisterstraße / Bahnhofstraße hat sich heute Nachmittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem mindestens zwei Personen verletzt wurden.

Nach bisheriger Darstellung befuhr gegen 15.25 Uhr ein Pkw Toyota die Deisterstraße stadteinwärts und benutzte dazu den linken von zwei stadteinwärts führenden Fahrstreifen. Laut Zeugenaussagen missachtete die 55-jährige Toyota-Fahrerin aus dem Landkreis Lippe das Rotlichtsignal und fuhr in den Einmündungsbereich hinein. Hierbei wurden ein 81-jähriger Mann und sein Elektrokrankenfahrstuhl sowie ein 14-Jähriger als Fußgänger vom Pkw erfasst und weggeschleudert. Beide wurden schwer verletzt.

Während der Jugendliche mit einem Rettungswagen in eine Hamelner Klinik transportiert wurde, landete für den schwerer verletzten Senior der Rettungstransporthubschrauber "Christoph 4" auf dem Rathausplatz. Der Notarzt wurde anschließend von der Feuerwehr, die zudem bei der Absicherung des Landeplatzes unterstützte, zur Unfallstelle gefahren.

Die Deisterstraße (Bundesstraße 1 / 217 als Ortsdurchfahrten) mussten bis 16.30 Uhr voll gesperrt bleiben; es kam auch auf umliegenden Straßen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: