Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

15.07.2015 – 08:40

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Schwer verletzter Radfahrer - beteiligter Sattelzugfahrer setzt seine Fahrt fort

Hameln (ots)

(Hameln) Am Dienstagnachmittag (14.07.2015) kam es an der Kreuzung "Grüner Reiter" zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer schwer verletzt wurde. Der Fahrer des mitbeteiligten Sattelzuges entfernte sich von der Unfallstelle, konnte aber im Rahmen einer Fahndung kurze Zeit später angetroffen und angehalten werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhren gegen 14.55 Uhr beide Beteiligten zunächst den Kastanienwall in Richtung Ostertorwall. Während der 39-jährige Fahrer des Sattelzuges aus Ellwangen (Baden-Württemberg) den Geradeausfahrstreifen benutzte, befand sich der 81-jährige Radfahrer aus Hameln rechts daneben auf dem markierten Radfahrer-Schutzstreifen. Beide warteten an der Kreuzung Kastanienwall / Ostertorwall / Deisterallee (Grüner Reiter) zunächst vor der Ampel, da diese das Rotlichtsignal zeigte. Als die Ampel für beide Beteiligten auf Grünlicht umschaltete, fuhren laut Zeugenaussagen sowohl der Sattelzug als auch der Radfahrer an.

Der Radfahrer geriet ins Straucheln und stürzte daraufhin. Möglicherweise ist es zuvor oder aber erst durch die Schlingerbewegung des Radfahrers zu einer Berührung zwischen Radfahrer und dem hinteren Bereich des Sattelaufliegers gekommen.

Der Radfahrer blieb nach dem Sturz regungslos auf der Fahrbahn liegen. Ersthelfer, die Besatzung des ersten Streifenwagens der Polizei Hameln und nachfolgende Rettungsdienste kümmerten sich um den zunächst bewusstlosen Rentner. Der Verletzte trug einen Fahrradhelm. Mit schweren Verletzungen wurde der Radfahrer nach notärztlicher Versorgung vor Ort in ein Hamelner Klinikum transportiert.

Der offensichtlich beteiligte Sattelzugfahrer setzte seine Fahrt auf dem Ostertorwall fort. Im Rahmen einer eingeleiteten Fahndung konnte der gesuchte Sattelzug, von dem durch Zeugenaussagen einige Individualmerkmale bekannt waren, auf der Pyrmonter Straße angetroffen und angehalten werden.

Nach erster Aussage des 39-jährigen Sattelzugfahrers habe dieser den Unfall nicht bemerkt. Entsprechende Ermittlungen und Auswertungen von Fahrzeugdaten und Spuren dauern an. Gegen den Sattelzugfahrer wurde neben einem Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung