Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HOL: "Dreistigkeit" aufgefallen: Ohne Fahrerlaubnis mit PKW zur Polizeidienststelle - Strafanzeige als Folge -

Hameln (ots) - Ganz schön dreist verhielt sich nach Meinung eines Ermittlungsbeamten der Polizeistation Bodenwerder ein Mann aus Hehlen, als er mit seinem PKW zur Dienststelle vorfuhr, ohne überhaupt im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Was war passiert? Der vor geraumer Zeit aus einem anderen Bundesland in den Bereich der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle zugezogene 24jährige hatte eine Vorladung von der Polizeistation Bodenwerder erhalten, um polizeirelevante Sachverhalte abzu- klären. Diese Vorladung führte nunmehr auch dazu, dass der 24jährige mit seinem PKW vor die Polizeidienststelle fuhr, um der Vorladung Folge zu leisten. Was der Mann offensichtlich aber nicht wusste oder ahnte, war die Tatsache, dass der Ermittlungsbeamte im Rahmen seiner Ermittlungen schon festgestellt hatte, dass der mit PKW anreisende Mann derzeit ohne erforderliche Fahrerlaubnis ist. Dieser Umstand führte nun dazu, dass der 24jährige zu Fuß nach Hause gehen musste und er sich dem strafrechtlichen Vorwurf des Fahrens ohne Fahrerlaubnis stellen muss.

Rückfragen bitte an:

Polizeikommissariat Holzminden
August-Wilhelm Winsmann
Telefon: (0 55 31) 9 58-1 22
Fax: (0 55 31) 9 58-1 50
E-Mail: auwi.winsmann@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: