Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Radfahrerin stürzt nach Ausweichmanöver - Pkw flüchtet von der Unfallstelle (Zeugenaufruf)

Hameln (ots) - (Hameln) Eine 29-jährige Frau aus Hameln wurde am Freitag, 05.12.2014, 11.40 Uhr, als Radfahrerin verletzt, da ihr an der Einmündung Reimerdeskamp / Linckeweg ein bisher unbekanntes Fahrzeug die Vorfahrt nahm.

Nach Angaben der Radfahrerin befuhr sie mit dem Fahrrad den Reimerdeskamp in Richtung Reherweg und benutzte dabei den auf der Fahrbahn verlaufenden Fahrradschutzstreifen. Obwohl es sich bei dem Linckeweg um eine Einbahnstraße handelt, kam entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung ein grüner Kleinwagen aus dem Weg heraus und bog, ohne auf die Radfahrerin zu achten, rechts in den Reimerdeskamp ein.

Um dem Pkw auszuweichen, musste die 29-Jährige eine abrupte Lenkbewegung machen und stürzte dabei, ohne dass es zu einer Berührung mit dem Pkw kam. Die Radfahrerin wurde dabei leicht verletzt und begab sich zur ärztlichen Untersuchung in ein Krankenhaus. Am Fahrrad entstand durch den Sturz leichter Sachschaden.

Das Verursacherfahrzeug entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und flüchtete in Richtung Reherweg. Vom Pkw sind keine weiteren Details bekannt.

Der Vorfall wurde erst am Montag bei der Hamelner Polizei angezeigt. Es werden Zeugen gesucht, die sich unter 05151/933-222 bei der Dienststelle in Hameln melden möchten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: