Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Warnhinweis: Fentanyl-Pflaster entwendet - unsachgemäße Anwendung kann zum Tod führen

Hameln (ots) - Heute wurde der Polizeistation Stadtoldendorf der Diebstahl eines Rucksacks mitgeteilt. Die Tat ereignete sich bereits gestern, 11.03.2014, in der Teichtorstraße.

Im Rucksack befanden sich u.a. 9 Fentanyl-Pflaster (je 50 mg). Diese verschreibungspflichtigen Schmerzpflaster können bei falscher Anwendung lebensbedrohliche Nebenwirkungen auslösen und im Extremfall zum Tod führen.

Extreme Wärme in Verbindung mit Fentanyl-Pflastern verursacht die meisten Fälle einer Überdosierung. Durch Hitze wird der Wirkstoff schneller freigesetzt. Bewusstlosigkeit, Atemstillstand und Herzstillstand können die Folge sein.

Die Polizei warnt vor der Anwendung dieser Pflaster und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, Beobachtungen bei der Polizeistation Stadtoldendorf unter Tel: 05532/9013-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hameln.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: